Skip To Content

Neuerungen in Portal for ArcGIS 10.6

Portal for ArcGIS 10.6 umfasst Änderungen und verbesserte Funktionen auf der Portal-Website. Eine Liste der Probleme, die in 10.6 behoben wurden, finden Sie in der Liste der in Version 10.6 behobenen Probleme.

Bei einem Upgrade auf 10.6 ist eine erneute Autorisierung Ihrer Software mit einer neuen Autorisierungsdatei für 10.6 erforderlich. In My Esri können Sie auf Ihre neuen Autorisierungsdateien zugreifen.

Überprüfen Sie die Deprecation Notes, um zu ermitteln, ob Ihre Hardware- und Softwarekomponenten weiterhin mit Version 10.6 kompatibel sind, und eine Liste der veralteten Funktionen anzuzeigen. Weitere Informationen dazu, welche früheren ArcGIS-Produktversionen mit Portal for ArcGIS 10.6 kompatibel sind, finden Sie unter Portal-Kompatibilität mit früheren Versionen von ArcGIS.

Verteilte Kollaboration

Die Aktualisierungen der verteilten Kollaboration in ArcGIS Enterprise 10.6 umfassen Folgendes:

  • Die Option zum Freigeben von Feature-Layer-Daten als Kopien aus ArcGIS Enterprise für ArcGIS Enterprise wird jetzt unterstützt.

    Gehostete oder serverbasierte Feature-Layer-Elemente können mit der Option zum Kopieren von Daten für andere ArcGIS Enterprise-Portale freigegeben werden. Wenn Sie einen Feature-Layer durch Kopieren von Daten freigeben, wird ein neues Element für Kollaborationsteilnehmer erstellt, und die kopierten Daten werden zum Veröffentlichen eines Feature-Layers für Kollaborationsteilnehmer verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter Freigeben von Feature-Layer-Daten als Kopien.

Höhere Benutzerfreundlichkeit

Die ArcGIS Enterprise 10.6 Portal-Website weist folgende Änderungen auf:

  • Auf der Seite Gruppen können Sie nun nach Gruppenmitgliedern und -inhalten suchen und diese filtern.
  • Gruppenbesitzer können eine Gruppe mit einem Löschschutz versehen, um ein versehentliches Löschen der Gruppe zu verhindern. Ferner können sie Gruppenmitglieder zu Gruppenmanagern heraufstufen, damit sie ihnen bei Gruppenverwaltungsaufgaben helfen.
  • Der Zugriff auf Portalinhalte wurde neu gestaltet und verbessert, um das Auffinden von Elementen zu vereinfachen. Nach dem Anmelden beim Portal bietet die Seite "Inhalt" Zugriff auf die eigenen Elemente, die über die Gruppenmitgliedschaften verfügbar gemachten Elemente, alle für die Portalorganisation freigegebenen Elemente sowie Elemente, die Sie häufig benötigen und als Favoriten gekennzeichnet haben. Beachten Sie, dass die Registerkarte "Eigene Favoriten" bisher auf der Seite "Galerie" angeordnet war.
  • Auf der Seite "Inhalt" kann zielgerichteter gesucht werden. Sie können nun beispielsweise bestimmte Registerkarten Ihrer Inhalte und Gruppenseiten durchsuchen. Die Suchergebnisse werden auf einer verbesserten Layout-Seite mit präziseren Filtern angezeigt.
  • Relevante Desktop-Inhalte werden jetzt in die Suchergebnisse und Gruppenseiten mit eingeschlossen. Die Option zum Anzeigen von ArcGIS Desktop-Inhalten wurde entfernt.
  • Die Miniaturansichten der Elementseite und die Gruppen-Miniaturansichten wurden verbessert und unterstützen nun eine automatische Skalierung, größere Bildgrößen, Drag-and-Drop-Aktionen und Anpassungen per Schwenken und Zoomen.
  • Über die Registerkarte "Daten" auf der Seite des gehosteten Feature-Layer-Elements können Layer-Besitzer jetzt Felder hinzufügen, berechnen und löschen. Durch diese Verbesserung wird die Attributtabellenfunktion der Elementseite an die Attributtabellenfunktionalität des Map Viewer angepasst.
  • Die Seite "Eigene Organisation" wurde in "Organisation" umbenannt.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Apps, um das App-Startprogramm zu öffnen. Hier können Sie auf die App "Story Maps" sowie auf die Premium- und Web-Apps zugreifen, die vom Portal-Administrator für Sie konfiguriert wurden.
  • Microsoft hat am 12. Januar 2016 den Support für ältere Versionen von Internet Explorer unter bestimmten Betriebssystemen eingestellt. Aufgrund dieser Support-Änderung werden Internet Explorer 9 und 10 von ArcGIS Enterprise nicht mehr unterstützt.

Map Viewer

  • Wenn Ihre Karte einen Layer mit einer Großen Anzahl von Punkten enthält, können Sie jetzt die Cluster-Bildung konfigurieren, um das visuelle Erfassen von aussagekräftigen Informationen aus Ihren Daten zu vereinfachen. Wenn Sie Cluster aktivieren, gruppiert Map Viewer Punkt-Features, die auf dem Bildschirm in einem bestimmten Abstand zueinander stehen, zu einem Symbol.
  • Beim Hinzufügen eines Bildes zu Ihren Pop-ups können Sie jetzt ein Aktualisierungsintervall festlegen. Durch diese Option kann im Pop-up ein häufig aktualisiertes Bild in einem bestimmten Intervall (in Minuten) aktualisiert und angezeigt werden. Sie können diese Option beispielsweise verwenden, um Bilder der Verkehrsüberwachung zu aktualisieren.
  • Pop-ups bieten eine verbesserte Unterstützung für die Definition und Verwendung von Attributausdrücken, die in Arcade geschrieben wurden. Mithilfe von Attributausdrücken können Sie dynamisch neue Attribute aus Ihren Features erstellen. Sie können Attributausdrücke überall dort verwenden, wo Sie mit regulären Attributen arbeiten. So können Sie beispielsweise einen Wert in Metern anstatt in Fuß anzeigen oder eine URL basierend auf den Attributen eines Features dynamisch erstellen.
  • Beim Erstellen einer Präsentation aus einer Karte, die aus mehreren Layern bestehende Feature-Layer enthält, können Sie wählen, welche Layer aus den Feature-Layern in den einzelnen Folien in Ihrer Präsentation angezeigt werden sollen.
  • Die Benutzerfreundlichkeit beim Anzeigen von Bilddaten wurde verbessert, um das Erstellen von Layern mit optimiertem Rendering zu ermöglichen. Die neuen Renderer "Klassifiziert" und "Einzelwerte" bieten die Möglichkeit, Daten in aussagekräftigen Farben darzustellen. Darüber hinaus können Sie mit dem Renderer "Gestreckt" benutzerdefinierte Statistiken in Map Viewer festlegen.
  • Es sind neue Symbolsätze für die Branchen Katastrophenschutz, Kommunalverwaltung und Landesbehörden verfügbar.

Scene Viewer

  • Verwenden Sie den Scene Viewer, um effektiver Styles auf die Punktdaten in Stadtszenen anzuwenden. Sie können Ihre Punkte mit dem neuen Höhenmodus Relativ zur Szene nun so konfigurieren, dass sie über Gebäuden angezeigt werden. Verwenden Sie Bannerbeschriftungen und die Option Perspektive verbessern, um Punkt- und Beschriftungspositionen besser darzustellen und zu verstehen und die Tiefenwahrnehmung in 3D-Ansichten zu verbessern. Legen Sie Optionen für das Aufräumen fest, um überlappende Features beim Navigieren durch die Szene automatisch zu entfernen.
  • Sie können nun mit dem Style "Farbe" Styles für Gebäude anwenden, indem Sie Texturen farbig gestalten oder in Grautönen anzeigen bzw. eine Farbe festlegen, die die Texturen ersetzt. Sie können mit dem Style "Anzahl und Mengen" die Gebäudeattribute in Ihrem Gebäude-Layer zum Erstellen eines Farbverlaufs verwenden. Alternativ können Sie mit dem Style Typen einen anderen Style für jeden Wert in den Attributen definieren. So können Sie beispielsweise Wohngebäude blau und Gewerbegebäude orange darstellen.
  • Visualisieren Sie Ihre Punktdaten, indem Sie jedem Wert in den Attributen in den Styles 2D-Typen und 3D-Typen einen anderes 2D-Marker- oder 3D-Objektsymbol zuweisen. Wählen Sie aus einer Galerie von bereitgestellten Symbolen, die unter anderem realistische Straßenmöblierungs-, Transport- und Vegetationsmodelle enthält.
  • Das Anwenden von Styles auf Punktwolken-Layer ist jetzt direkt in Scene Viewer möglich. Sie können den Layer nach Höhe, Intensität, Klassencodes oder Echtfarbe basierend auf Ihren Punktwolkendaten-Attributen visualisieren.
  • Sie können jetzt benutzerdefinierte 3D-Symbole aus Web-Styles hinzufügen, die in ArcGIS Pro erstellt wurden.
  • Verwenden Sie Scene Viewer, um genaue 3D-Daten-Mashups zu erstellen. Für Szenen- oder Bilddaten-Layer mit präzisen vertikalen Messungen können Sie die Unterstützung für vertikale Koordinatensysteme (VCS) und vertikale Einheiten in Szenen nutzen.
  • Scene Viewer unterstützt nun OGC Web Map Service- (WMS-)Layer, die Scene Viewer über die Seite "Inhalt" bzw. "Galerie" im Portal hinzugefügt werden können.

Gehostete Layer

Für gehostete Layer in Ihrem Portal sind die folgenden neuen Funktionen verfügbar:

Geokodierung

Zum Optimieren der Geokodierungs- und Suchergebnisse für Adressen und Sehenswürdigkeiten können Sie aus dem Esri World Geocoding Service eine Locator-Sicht erstellen, um die Suchergebnisse auf einen bestimmten Interessenbereich einzugrenzen oder um eine bestimmte Genauigkeit für die Geokodierungsergebnisse zu erzwingen.

Analysen

Standard-Feature-Analyse

Analyseinformationen werden jetzt mit dem Layer gespeichert, der aus Standard-Feature-Analyse-Werkzeugen erstellt wurde. Auf diese Weise können Sie die Analyse erneut für den Layer ausführen.

GeoAnalytics Tools

Die Analyseinformationen werden nun zusammen mit dem Layer, der mit GeoAnalytics Tools generiert wurde, gespeichert. Auf diese Weise können Sie die Analyse erneut für den Layer ausführen.

In ArcGIS Enterprise 10.6 sind folgende neue Werkzeuge verfügbar:

Dem Werkzeug Spuren rekonstruieren wurde ein neuer Parameter hinzugefügt, mit dem Sie Spuren nach Entfernung aufteilen können.

Dem Werkzeug Attribute zusammenfassen wurde eine neue Option hinzugefügt, um alle Features in einem Feature zusammenzufassen.

Arcade-Ausdrücke werden in folgenden GeoAnalytics Tools unterstützt:

Es werden nun Parquet-Dateien, ORC-Dateien und AWS Cloud-Speicher per IAM-Rolle mit Big-Data-Dateifreigaben unterstützt. Weitere Informationen zu Big-Data-Dateifreigaben finden Sie unter Was ist eine Big-Data-Dateifreigabe?

Auch Big-Data-Dateifreigabe-Datasets mit Zeitzonenversatz, Z, werden jetzt unterstützt. Informationen zu Zeitformaten finden Sie unter Zeitformate in Big-Data-Dateifreigaben.

Raster-Analyse

Die Raster-Analyse in ArcGIS Image Server beinhaltet jetzt Hydrologie-Funktionen, die helfen, das Verhalten von Wasser, das über eine Oberfläche fließt, zu modellieren.

  • Füllung füllt Senken in einem Oberflächen-Raster, um alle Unregelmäßigkeiten in den Daten zu entfernen.
  • Abflussakkumulation erstellt für jedes Pixel ein Raster der Abflussakkumulation.
  • Fließrichtung berechnet die Fließrichtung von jeder Zelle zur jeweiligen Nachbarzelle mit der steilsten Neigung.
  • Fließentfernung berechnet für jede Zelle die minimale horizontale oder vertikale Neigungsentfernung zu Zellen eines Wasserlaufs oder Flusses.
  • Wasserlauf-Abschnitte weist Abschnitten eines linearen Raster-Netzwerkes zwischen Schnittpunkten Einzelwerte zu.
  • Abflussgebiet ermittelt die relevante Fläche über einer Gruppe von Zellen in einem Raster.

Kombinieren Sie diese rechenintensiven Werkzeuge in verteilten Verarbeitungs-Workflows, um zu modellieren, wie sich die Landschaft auf die Menge und Qualität des Wassers auswirkt, die Entwässerung nachzuvollziehen, Abflusscharakteristika abzuleiten und Stromnetze und Wassereinzugsgebiete zu konstruieren.

Die Raster-Analyse bietet vier Werkzeuge zur verteilten Verarbeitung für die Entfernungs- und Nachbarschaftsanalyse:

  • Entfernung berechnen: Berechnet die euklidische Entfernung von einer einzelnen oder verschiedenen Quellen.
  • Reisekosten berechnen: Berechnet die Kostenentfernung von einer einzelnen oder verschiedenen Quellen unter Berücksichtigung der Oberflächenentfernung sowie horizontaler und vertikaler Kostenfaktoren.
  • Optimales Reisekosten-Netzwerk bestimmen: Berechnet das optimale Reisekosten-Netzwerk.
  • Reisekostenpfade zu Zielen ermitteln: Berechnet den kostengünstigsten Pfad von ausgewählten Orten zu festgelegten Zielen. Dieses Werkzeug kann auch verwendet werden, um den Pfad des geringsten Widerstands entlang eines digitalen Höhenmodells abzuleiten.

Das Anwenden benutzerdefinierter Bildverarbeitungsketten auf Bilddaten-Layer in ArcGIS Enterprise ist jetzt möglich. Sie im Map Viewer nach benutzerdefinierten Vorlagen für Raster-Funktionen suchen, die für Ihre Organisation freigegeben wurden. Nach der Auswahl können Sie die Parameter in der Vorlage ändern und die Ergebnisse mittels der Raster-Analyse verarbeiten.

Web-Werkzeuge

Sie können Web-Werkzeuge jetzt im Bereich Analyse in Map Viewer öffnen und ausführen. Auf diese Weise können Sie die Analysefähigkeiten Ihres ArcGIS Enterprise-Portals durch die Bereitstellung eines Frameworks für die Ausführung benutzerdefinierter Workflows erweitern.

Living Atlas of the World-Inhalt

Der Living Atlas of the World-Inhalt umfasst Inhalte aus ArcGIS Online sowie Grenz-Layer von Esri. Änderungen bei den einzelnen Inhaltstypen sind in den nächsten beiden Abschnitten aufgeführt.

Living Atlas-Inhalt aus ArcGIS Online

ArcGIS Enterprise 10.6 bietet über 600 zusätzliche Living Atlas-Layer, Karten und Apps aus ArcGIS Online.

Der Lebenszyklus des Living Atlas-Inhalts ist nicht von ArcGIS Enterprise abhängig. Daher kann der Inhalt des Living Atlas unabhängig von der bereitgestellten ArcGIS Enterprise-Version in den Status "Mature-Support" versetzt werden oder in seltenen Fällen nicht mehr verfügbar sein. Wenn Inhalt sich im Status "Mature Support" befindet, können Sie weiterhin darauf zugreifen, da Inhalt in diesem Status nicht aktualisiert wird und irgendwann veraltet sein kann.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung von ArcGIS Enterprise 10.6 haben die in den folgenden Tabellen aufgeführten Abonnenten-Bilddaten- und Karten-Image-Layer den Status "Mature-Support". Sie können das Ersatzelement anhand der bereitgestellte ID suchen. Verwenden Sie die Suche auf der Portal-Website, und geben Sie id:<ID> ein, wobei <ID> die ID des Elements ist, das im Portal gesucht werden soll, damit Sie das entsprechende Element mit dem Status "Mature-Support" in Ihren Karten und Apps ersetzen können.

Bilddaten-Layer

Jetzt im Status "Mature Support" befindliches Element und IDErsatzelement und ID

USA All Federal Lands, f720ceb965074b158df5963c5f2f59fb

USA Federal Lands, 986e0b86c8e447549aaecbed728538f0

USA BLM Lands, d11ad6f79ae34769b77083ab10e9eda6

USA Federal Lands, 986e0b86c8e447549aaecbed728538f0

USA Critical Habitat, b347554a974443ae9a02446eb23e3eb9

USA Critical Habitat Final, bad5c810721c4d0c94cfb93a18119c47

USA Critical Habitat American Crocodile, 058023e1f0b84fe3bddea8f18b35126c

USA Critical Habitat American Crocodile, 3aab34b2125c40289a34e95ce7579fa5

USA Critical Habitat Atlantic Salmon, 19440323a072409fa5483f390e8b1316

USA Critical Habitat Atlantic Salmon, c1c11b18bb984e32909212a4f2ba6b84

USA Critical Habitat Bull Trout, 3e520ae1b4d5426880c9362952dd54e1

USA Critical Habitat Bull Trout, 5c2b8e01623f42bcb14ed4c5416aab0a

USA Critical Habitat California Condor, 84addae967b84d83bfb936b685c87933

USA Critical Habitat California Condor, 10c647dde1dc4a5489f085883edb737d

USA Critical Habitat Chinook Salmon, e210827e16124607afc8e5066b13e912

USA Critical Habitat Chinook Salmon, 57eb024e0def4661a892fad9d9f15826

USA Critical Habitat Chum Salmon, fee2b157e4a74fff930ed98c4c0be28a

USA Critical Habitat Chum Salmon, d507a20f574b4ef5a73a51988f0a9501

USA Critical Habitat Coho Salmon, 356527f5ba75437bad56bb2497f32382

USA Critical Habitat Coho Salmon, b30be1819f27461c990d92b3f5564a3a

USA Critical Habitat Delta Smelt, e829c0227bc34e2ca94a8872760bab0f

USA Critical Habitat Delta Smelt, aa684fb0de27450b9fdc101619555835

USA Critical Habitat Desert Tortoise, 143aa9c6d8314d78889f8cf15fc4bf95

USA Critical Habitat Desert Tortoise, 22611d8f80cc4ef2b5df586fc229c9e2

USA Critical Habitat Final 2014, bad5c810721c4d0c94cfb93a18119c47

USA Critical Habitat Final 2014, bad5c810721c4d0c94cfb93a18119c47

USA Critical Habitat Marbled Murrelet, c20bf39d808548138fabdec54ba4abb0

USA Critical Habitat Marbled Murrelet, c8d339aa8e474487b37e5ce8670f7861

USA Critical Habitat Mexican Spotted Owl, c5e30b8e7a6846ecb773b57dc1ba91cf

USA Critical Habitat Mexican Spotted Owl, 92dacca7ff124f9b90d8332d011b3066

USA Critical Habitat Northern Spotted Owl, 4bdee3f06bc245eba3cee77b9970035c

USA Critical Habitat Northern Spotted Owl, 4a253427744548c492cf41a0165adc30

USA Critical Habitat Peninsular Bighorn Sheep, 83ab36461b264371a9c6afc51befaf2f

USA Critical Habitat Peninsular Bighorn Sheep, 88752eb9c6c34522800b633bee1197eb

USA Critical Habitat Proposed 2014, 8f53acec5cab4b3785787fbe8a14dfe7

USA Critical Habitat Proposed, 6c97249021544bbabd37cf9f10da35a5

USA Critical Habitat Sockeye Salmon, 3798343628814a3a88de08c6354ce221

USA Critical Habitat Sockeye Salmon, 8315db7099164ae4936851cec2a92594

USA Critical Habitat West Indian Manatee, 3b47038fc63f4ddb8f8fc0dac8aefd29

USA Critical Habitat West Indian Manatee, 6e8111040d4149fd8d85c249dc2b835a

USA Historic Sites, 923feaa3202942a3b9471047980e3b2c

USA Historic Sites, 900afae6414e47808be5c88cf885b44e

USA Native American Lands, 2a428664cc254ff7bc313e45006da522

USA Native Lands, 0a422d345f3644b298f084cd381e8519

USA NLCD 2006, cb6e6cbcaa2b44ee91c3a199eaa28dca

USA NLCD Land Cover 2006, 62319c30d36b44cea524cdf8a6df585e

USA NLCD Impervious Change 2006-2011, ab69b23030264d4aa698c4066ce24876

USA NLCD Impervious Surface Change 2006-2011, d102449af4a5434cb2aa8f606f5c383f

USA NLCD Impervious Surfaces 2011, bb7b3db3c05e413dab9fbbd0a2fffc51

USA NLCD Impervious Surface 2011, 624863a9c2484741a9e2cc1ec9c95bce

USA NLCD Land Cover 2011, f51c8bb8c2b440ad8592327425261dd5

USA NLCD Land Cover 2011, b6b0caecc08540eba21211f844174e66

USA NLCD Land Cover Change 2006-2011, c12ed7edf6ae4f2885f47367d390fa9b

USA NLCD Land Cover Change 2006-2011, 9cba78a03af1463da674fd28d254ba0e

USA NLCD Landscape, d2219a050a554bdb999c5f36d8b4f091

USA NLCD Land Cover 2011, b6b0caecc08540eba21211f844174e66

USA NLCD Tree Canopy Cover 2011, d2fe9ebddd194214abf16d4404f4901b

USA NLCD Tree Canopy Cover 2011, f2d114f071904e1fa11b4bb215dc08f3

USA NPS Lands, 0e5611694ca44a6f8869c1609310037d

USA Federal Lands, 986e0b86c8e447549aaecbed728538f0

USA Protected Areas, 3f7c3c41a36f4fa5b58eff120009286c

USA Protected Areas, 13b8c063bb0d4b30a89737605b81b9e2

USA Soils Bedrock Depth, 0d8bd59ceb954eb8a1d7ee1de9322113

USA Soils Bedrock Depth, 4accc1aaa6164b47a63750626d6ab5e2

USA Soils Erosion Class, 11158e8f9e0f4049af60187703a53306

USA Soils Erosion Class, cf102251aac548f9a751968f3fa0c1da

USA Soils Farmland Class, 157c4f6b38c74c389f1dc66e24108fc6

USA Soils Farmland Class, 9708ede640c640aca1de362589e60f46

USA Soils Hydrologic Group, 1b9a7d26500d4e8281d845137bab2253

USA Soils Hydrologic Group, be2124509b064754875b8f0d6176cc4c

USA Soils Flooding Frequency, 2bbf8c1f28ae46d5b807592ccfe970b0

USA Soils Flooding Frequency, e606abaf878340748710d4268ea06653

USA Soils Crop Production, 383b3f8b567a468a8a3858ceb9ee6d86

USA Soils Crop Production, 9ce0371b69564139b6d13264d2d46a31

USA Soils Albedo, 47ec7e1352e445528326082531dca74f

USA Soils Albedo, e89fdc8e8b13417daa5ad232312f58cf

USA Soils Hydric Classification, 6edefd8de5b14963992f5f8fd094bfcd

USA Soils Hydric Class, 2be45af986af4624839cedae883faf47

USA Soils Initial Subsidence, 7965486700914371986245bd0a9a7f50

USA Soils Initial Subsidence, 56c984e8aab147288f18baab2a48b86c

USA Soils Drainage Class, 7a86d05aa284429985351e27192cb325

USA Soils Drainage Class, 55d0c2d32c234ce497cd30dc9bc06729

USA Soils Water Table Depth, 8739f213277943e390aa2111b95ab72a

USA Soils Water Table Depth, 5e6942b46bc24b2e959305b5f9d30a81

USA Soils Erodibility Factor, 93be1788338d492e8d9079abb65d5722

USA Soils Erodibility Factor, ac1bc7c30bd4455e85f01fc51055e586

USA Soils Frost Free Period, b89a1b83cd154f11b6cbb302e05eea6e

USA Soils Frost Free Period, edd2f5723d3a47df9c71ac8ddbf8f277

USA Soils Total Subsidence, e37f6171c7b64f7c82e9ca431437e4ae

USA Soils Total Subsidence, 3a1100ca5f6d4bd99a93601e156479bf

USA Soils Runoff, e9ac472da84441d8a91ea80044a9ade9

USA Soils Runoff, e0887d2fbbc04e17aaba0ca6b35629bb

USA Soils Corrosion Concrete, ec095fecd273404e86651f1c5173ab5a

USA Soils Corrosion Concrete, 073dc1a6f0ae4ad18bba6c1ede795d24

USA Soil Loss Tolerance Factor, ef1e2d7ba93940b58c4f8e8d9b6514d0

USA Soil Loss Tolerance Factor, e059050c2983489a91614e5e4d4d0b35

USA Soils Corrosion Steel, fb56af4f06f9432f9d4b93a3a40b3c13

USA Soils Corrosion Steel, 99386adc2f964505a069622ba24f7265

USA Soils Erosion Hazard Forest Roads, fca8f121f7f5410b9147f9769e01ecc1

USA Soils Erosion Hazard Forest Roads, 4cde6817055f44d5b8049cfbde647604

USA Soils Range Production, ffb13c1e18094d97885292bf7ab877bb

USA Soils Range Production, e0887d2fbbc04e17aaba0ca6b35629bb

USA USFS Lands, 89fcf9daf16e48ca9777cbf88cf2b93b

USA Federal Lands, 986e0b86c8e447549aaecbed728538f0

USA USFWS Lands, 57d68fbd9ba947d48700102145e4ae1d

USA Federal Lands, 986e0b86c8e447549aaecbed728538f0

USA Wilderness Areas, e3ad19766db34c51bee24acc39020c1d

USA Wilderness, 452ebd1d60424d3ba7329bc6e9cb55a8

USA Wilderness Areas, fc1e691d444b4fb09109263c5477d015

USA Wilderness, 32a5a97151784bdcb84975c227124bb0

Kartenbild-Layer

Jetzt im Status "Mature Support" befindliches Element und IDErsatzelement und ID

USA All Federal Lands, 5e9b864a22804a279a46e21f95cc16c7

USA Federal Lands, ab96297df6814fbf961f486342fd3aaf

USA BLM Lands, 3f0115428de74d76b9286edd980e5a31

USA Bureau of Land Management Lands, 369b864ec5184359bea0b173a1a1e0af

USA Critical Habitat, 1e06849e4c024ed5b58deabf92e325f8

USA Critical Habitat, 2fca597731bb4fe0b15c86b5c2fba879

USA Historic Sites, 20fd529dfb334dd2bcb0064d66a11e0d

USA Historic Sites, d530f9ac148f45ddbcfa6f479931aebc

USA Native American Lands, de4bc92eba964f80bf575cdd4984c840

USA Native Lands, 2e246890764a4737a3dcec4f94f9e774

USA NPS Lands, 41f4461cf66d4dd2a3d0c6c4a24230a0

USA National Park Service Lands, f949e75b24f546b4b9fb732518d55f56

USA USFS Lands, 2e2b3034118c4ae08a507f4e9f622600

USA Forest Service Lands, 24bdeb50481e4d65b7c33168608b8be6

USA USFWS Lands, 55c1f615560b4ff59e71be4ca4e8d97e

USA Fish and Wildlife Service Lands, 128bd2d5912349e6b1cc169ab385bc9c

World Hydro Reference Overlay, f7c73101a09c44058f8f029eefd37bd6

World Hydro Reference Overlay, 9f86716d941c4410b0b406d911754b2c

Der folgende Inhalt ist ab dem Zeitpunkt der Veröffentlichung von ArcGIS Enterprise 10.6 nicht mehr verfügbar. Um den Ersatz-Bilddaten-Layer "World Lithology" gemäß Tabelle zu verwenden, können Sie vorhandene Karten und Apps aktualisieren.

Veraltetes Element und IDInhaltstypErsatzelement und ID

Living Atlas for Soils, e5148c75efb04d06b65ab10446060c69

Web Mapping-Anwendung

Nicht zutreffend

Living Atlas for Agriculture, cb5655fd133c41e69798cccf599a84c9

Web Mapping-Anwendung

Nicht zutreffend

World Lithology, fcca63c3e8b140fc967d0adc9741e282

Bilddaten-Layer

World Lithology, 53c82af69cae4c1f99902c0e0d456bf8

Weitere Anweisungen zum Ersetzen eines Elements mit "Mature Support" bzw. eines veralteten Elements in der vorhandenen App oder Webkarte finden Sie unter Lebenszyklen und Aktualisierungen von Living Atlas-Inhalten.

Grenz-Layer von Esri

Wenn der Portal-Administrator Grenz-Layer von Esri veröffentlicht hat, können Sie diese nun über das Dialogfeld Living Atlas-Layer durchsuchen hinzufügen oder im Bereich "Inhalt" nach einem Living Atlas-Layer suchen. Auch das Hinzufügen der Grenz-Layer zu Scene Viewer und zu Feature-Analysewerkzeugen ist möglich.

Web AppBuilder for ArcGIS

Die folgenden Widgets wurden in 10.6 hinzugefügt bzw. optimiert. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt zu Web AppBuilder for ArcGIS der Hilfe.

  • Ein neues Widget "Infografik" stellt acht Grafikvorlagen zum Visualisieren und Überwachen von Attribut- und Statistikdaten aus Feature-Layern in der Karte und zusätzliche Datenquellen zur Verfügung. Die Visualisierungsgrafik ist dynamisch, wird beim Ändern der Kartenausdehnung bzw. Datenquelle aktualisiert, und kann mit der Karte interagieren.
  • Mit dem neuen Widget "Flurstückserstellung" können Kartographen "Metes-And-Bounds"-Beschreibungen eingeben und eine Überprüfung auf Abschlussfehler durchführen. Das Widget wird üblicherweise von Grundbuchämtern zum Verifizieren von Urkunden und aufgezeichneten Dokumenten genutzt, kann aber auch von Vermessungstechnikern zur Verifizierung von Untersuchungsinformationen vor der Einreichung verwendet werden.
  • Das neue Widget "Prüfung" ermöglicht Ihnen die Analyse konfigurierter Layer für potenzielle Auswirkungen in einem angegebenen Interessenbereich. Das Widget erfasst Ergebnisse der Analyse, indem eine Anzahl sich überschneidender Features und Längen oder überlappende Bereiche zusammengefasst werden. Die Analyseergebnisse können dann über einen gedruckten Bericht, eine CSV-Datei, eine File-Geodatabase oder einen Shapefile-Download freigegeben werden.
  • Das neue Widget "Eignungsmodellierer" unterstützt Sie dabei, die beste Position für eine Aktivität zu finden, die Risikoanfälligkeit zu prognostizieren oder zu ermitteln, wo der Wahrscheinlichkeit nach ein Vorfall auftreten kann. Mit diesem Widget können Sie verschiedene Layer kombinieren und gewichten, um mehrere Faktoren gleichzeitig auszuwerten.
  • Mithilfe des neuen Widgets "Koordinatenkonvertierung" können Analysten Koordinaten eingeben und sie zwischen mehreren gängigen Formaten wie UTM, Military MGRS, DDM, DMS, DD und USNG umwandeln.
  • Mit dem neuen Widget "Gitternetz-Overlay" lässt sich ein U.S. Military Grid Reference System (MGRS)-Gitternetz mit clientseitigen Ressourcen schnell darstellen.
  • Das neue Widget "Vollbild" ermöglicht das Starten der App im Vollbildmodus.
  • Ein neues Widget "Grundkarten-Galerie" (3D) zeigt eine Sammlung von Bildern an, die Grundkarten aus Ihrer Organisation oder aus einer Reihe von benutzerdefinierten Karten oder Image-Services darstellen.
  • Das Widget "Smart Editor" unterstützt nun das automatische Speichern von Änderungen, sodass Sie neue Features schnell digitalisieren können. Es ermöglicht außerdem standardmäßig Geometrie-Änderungen, sodass sich die Form eines Features schnell ändern lässt.
  • Das Widget "Gruppenfilter" verfügt nun über die Option "Nach dem Schließen des Widgets beibehalten".
  • Das Widget "Zeitschieberegler" verfügt über eine optimierte Benutzeroberfläche.
  • Die Widgets "Bearbeiten" und "Smart Editor" bieten Portalmitgliedern jetzt ungeachtet ihrer Bearbeitungsberechtigungen Unterstützung für die Bearbeitung öffentlicher Feature-Services.
  • Das Widget "Situationsbewusstsein" unterstützt nun die Freigabe von Analyseergebnissen über einen gedruckten Bericht und die Freigabe von Snapshots in einer ausgewählten Gruppe. Zudem können die Layer-Sichtbarkeit und Services mittels Subtypes besser verarbeitet werden.
  • Das Widget "Info-Zusammenfassung" unterstützt nun die Anzeige aller Features, anstatt nach Ausdehnung zu filtern, die alphabetische Anordnung nach Listeninhalt, die Einblendung des ersten Layers im Widget, wenn er zum ersten Mal aufgerufen wird, sowie die verbesserte Verarbeitung gefilterter Layer. Der Widget-Bereich lässt sich nun an die Größe des Listeninhalts anpassen.
  • Das Widget "Grundkarten-Galerie" in 2D- und 3D-Apps unterstützt nun Vektorkachel-Grundkarten.
  • Beim Starten der App öffnet ein neues Dashboard-Design alle Widgets gleichzeitig. Es ist für die direkte Visualisierung von Widgets und ihrer Kommunikation konzipiert. Sie können das vordefinierte Layout ändern, indem Sie Gitternetze im Bereich hinzufügen, entfernen oder deren Größe ändern. Sie können auch das Widget "Header" aktivieren, um das Logo, den App-Namen und Links anzuzeigen.

Konfigurierbare App-Vorlagen

Die folgenden App-Vorlagen sind nicht mehr aktuell. Verwenden Sie stattdessen die vorgeschlagenen Ersatz-App-Vorlagen.

Nicht mehr aktuelle App-VorlagenVerwenden Sie stattdessen...

Öffentliche Galerie

Karten- und Apps-Galerie

Suchen, Bearbeiten und Filtern

Widget "Gruppenfilter" oder Widget "Smart Editor" in Web AppBuilder for ArcGIS

Finder

Basic Viewer, Map Tools, Minimalist, Öffentliche Informationen, oder verwenden Sie das Widget "Suche" in Web AppBuilder for ArcGIS

Tipp:

Esri behält Code für veraltete Vorlagen nicht bei, und veraltete Vorlagen sind über Map Viewer oder die Seite Inhalt nicht mehr verfügbar. Sie können den Quellcode und die API für veraltete Vorlagen jedoch herunterladen und sie auf dem eigenen Webserver hosten. Die entsprechenden Anweisungen sind in den Readme-Dateien der Download-Datei enthalten.

Sprachunterstützung

Die Hilfe für Portal for ArcGIS 10.6 ist nicht mehr in Rumänisch verfügbar.