Skip To Content

Installieren von Portal for ArcGIS

Die Schritte unten führen Sie durch die Installation von Portal for ArcGIS.

Hinweis:

Wenn Sie ein Upgrade auf Version 10.8 durchführen, finden Sie weitere Informationen unter Upgrade von Portal for ArcGIS.

Vorbereiten der Installation von Portal for ArcGIS

  1. Überprüfen Sie, ob Ihre Site die minimalen Systemanforderungen erfüllt.
  2. Melden Sie sich am Computer als Benutzer mit Administratorberechtigungen an.
  3. Öffnen Sie die Ports, wie unter Von Portal for ArcGIS verwendete Ports beschrieben.
  4. Schließen Sie alle nicht kritischen Anwendungen auf dem Server.
  5. Navigieren Sie zu dem heruntergeladenen Ordner, der das Installationsprogramm für Portal for ArcGIS enthält, oder legen Sie das Portal for ArcGIS-Medium in das entsprechende Laufwerk ein, um das Installationsprogramm automatisch zu starten.

Jetzt können Sie mit der Installation von Portal for ArcGIS beginnen.

Installieren von Portal for ArcGIS

  1. Führen Sie das Installationsprogramm aus dem Portal for ArcGIS-Download-Ordner oder von den Installationsmedien aus, und klicken Sie auf Weiter.
  2. Lesen und akzeptieren Sie die Lizenzvereinbarung, oder beenden Sie die Installation, wenn Sie den Bedingungen nicht zustimmen. Klicken Sie auf Weiter.
  3. Geben Sie das Portal for ArcGIS-Installationsverzeichnis an. Das Portal for ArcGIS-Installationsverzeichnis enthält die Softwarekomponenten des Portals. Klicken Sie auf Weiter.
  4. Geben Sie das Inhaltsverzeichnis des Portals an. Im Inhaltsverzeichnis werden mit dem Portal installierte sowie von Benutzern generierte Inhalte gespeichert.
    • Nach der Installation können Sie das Konto ändern, das zur Ausführung von Portal for ArcGIS verwendet wird. Weitere Informationen zum Konto und Kontowechsel finden Sie unter Das Portal for ArcGIS-Konto.
    • Wenn Portal for ArcGIS bereits zuvor installiert wurde, können Sie nur die Verwendung des vorhandenen Inhaltsverzeichnisses auswählen, wenn es sich um ein lokales Verzeichnis handelt. Wenn sich das vorhandene Verzeichnis an einem Netzwerkspeicherort befindet, können Sie es bei der Installation nicht angeben. Stattdessen können Sie im Portal die Verwendung des vorhandenen Inhaltsverzeichnisses konfigurieren, nachdem die Installation abgeschlossen wurde. Weitere Informationen finden Sie unter Ändern des Portalinhaltsverzeichnisses unter Windows.
  5. Geben Sie das Konto an, mit dem Portal for ArcGIS eine Reihe von Funktionen zur Unterstützung des Portals ausführen soll. Es stehen zwei Optionen zur Verfügung: Geben Sie den Kontonamen und das Kennwort ein und Ich besitze eine Konfigurationsdatei mit den Kontoinformationen aus einem früheren Setup.

    • Mit der ersten Option, Geben Sie den Kontonamen und das Kennwort ein, können Sie direkt einen Kontonamen und ein Kennwort angeben. Das verwendete Konto kann ein lokales Konto, ein Domänenkonto oder ein verwaltetes Service-Konto sein. Beachten Sie, dass das angegebene Konto nicht der Gruppe der Administratoren angehören muss. Wenn Sie ein verwaltetes Service-Konto verwenden, muss das Konto bereits für Ihren Computer konfiguriert worden sein. Wenn Sie ein lokales Betriebssystemkonto verwenden, wird das Konto automatisch erstellt, falls es noch nicht vorhanden ist. Der standardmäßige Kontoname lautet "arcgis". Die Kennwortrichtlinie für dieses Konto wird durch Ihr Betriebssystem und die Sicherheitsrichtlinie Ihrer Organisation festgelegt, nicht etwa durch das Portal for ArcGIS-Setup. Weitere Informationen finden Sie unter Das Portal for ArcGIS-Konto.

      Hinweis:

      Für Produktionssysteme wird empfohlen, ein bereits vorhandenes Konto zu verwenden, das sich in Ihrer Domäne oder in Active Directory befindet und der Sicherheitsrichtlinie Ihrer Organisation entspricht. Wenn Sie während der Installation ein lokales Konto erstellen, dient dies in erster Linie dazu, Portal for ArcGIS schnell zu installieren.

      Wenn Sie ein Domänenkonto angeben, muss dieses bereits in der Domäne vorhanden sein und im folgenden Format eingegeben werden: mydomain\domainaccount.

    • Wenn Sie über eine Portal-Konfigurationsdatei verfügen, die durch eine zuvor ausgeführte Portal for ArcGIS-Installation erstellt wurde, wählen Sie die Option Ich verfüge über eine Konfigurationsdatei aus. Wechseln Sie zum Speicherort der Portal-Konfigurationsdatei. Das Portal for ArcGIS-Konto wird automatisch mit den in der Konfigurationsdatei gespeicherten Kontoinformationen konfiguriert.

  6. Klicken Sie auf Weiter > Installieren.
  7. Klicken Sie nach der Installation auf Fertig stellen.
  8. Sie müssen auch das Web-Styles-Setup installieren, um einen vollständigen Satz 3D-Symbolisierung von Scene Viewer zu verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Scene Viewer-Anforderungen.

Falls ein Fehler während der Installation auftritt

Falls während der Installation ein Fehler auftritt, können Sie die Protokolle überprüfen, um das Problem zu beheben. Ermitteln Sie hierbei zunächst, ob Sie auf ArcGIS-Portalverzeichnis zugreifen können. Sollte dies der Fall sein, fragen Sie die Protokolle ab, und überprüfen Sie die Meldungen. Falls nicht, überprüfen Sie die Protokollmeldungen auf der Festplatte. Um auf die Protokolle auf der Festplatte zuzugreifen, navigieren Sie zum Protokollverzeichnis, und öffnen Sie die aktuelle Protokolldatei (z. B. C:\arcgisportal\logs\<machine name>\portal\portal-20150101.095803-8596-0.0.log). Falls erforderlich, können Sie diese Angaben auch an den Esri Support weiterleiten.

Portal-Computer mit mehreren NIC-Karten oder DNS-Einträgen

ArcGIS Enterprise kann auf Computern mit mehreren NIC-Karten (Network Interface Controller, Netzwerkschnittstellencontroller) oder mehreren Einträgen in einem Domänennamensserver (DNS) bereitgestellt werden. Wenn Sie Portal for ArcGIS auf einem solchen Computer installiert haben, sollten Sie identifizieren, welche IP-Adresse bzw. welchen Hostnamen das Portal für die Netzwerkkommunikation verwenden soll. Bearbeiten Sie dazu eine vorhandene Datei, und fügen Sie dem Installationsverzeichnis des Portals (standardmäßig C:\Program Files\ArcGIS\Portal) eine neue Datei hinzu.

Vorsicht:

Führen Sie diese Schritte unmittelbar nach der Installation und noch vor der Erstellung des initialen Administratorkontos und der Portal-Site durch.

  1. Melden Sie sich bei dem Computer an, auf dem Portal for ArcGIS installiert ist. Navigieren Sie zum Ordner <Portal installation directory>\framework\etc. Erstellen Sie in diesem Ordner eine Datei mit dem Namen hostname.properties mit entsprechenden Berechtigungen.
  2. Fügen Sie der ersten Zeile der Datei den folgenden Text hinzu und geben Sie den vollständig qualifizierten Domänennamen der gewünschten Schnittstelle an: hostname=interface.domain.com. Angenommen, auf einem Computer befinden sich zwei NIC-Karten oder DNS-Einträge (1 und 2), und die Domänennamen der entsprechenden Schnittstellen werden in P1.mycompany.com und P2.mycompany.com aufgelöst. Wenn Sie nun möchten, dass Portal for ArcGIS die zweite Schnittstelle für die Netzwerkkommunikation verwendet, fügen Sie der Datei hostname.properties den folgenden Text hinzu: hostname=P2.mycompany.com.
    Hinweis:

    In einigen Fällen, wenn etwa der Hostname mehrerer Schnittstellen identisch ist, sollten Sie stattdessen die IP-Adresse der Schnittstelle angeben, die ArcGIS Server für die Netzwerkkommunikation verwenden soll. Die Syntax lautet hostname=<IP address>.

  3. Speichern und schließen Sie die hostname.properties-Datei.
  4. Navigieren Sie zum Ordner <Portal installation directory>\framework\runtime\ds\framework\etc, und suchen Sie die Datei hostidentifier.properties.
  5. Öffnen Sie die Datei in einem Texteditor. Entfernen Sie das Kommentarzeichen # aus der Eigenschaft hostidentifier, und legen Sie für die Eigenschaft die IP-Adresse der NIC-Karte oder des DNS-Eintrags fest, die vom Portal für die Netzwerkkommunikation verwendet werden soll. Um beispielsweise die IP-Adresse 12.34.56.189 festzulegen, muss die Zeile folgendermaßen lauten:
    hostidentifier=12.34.56.189
  6. Speichern und schließen Sie die hostidentifier.properties-Datei.
  7. Starten Sie den Portal for ArcGIS-Service unter Windows neu.
    Hinweis:

    Wenn Sie ein Upgrade auf eine neuere Version für das Portal ausführen, wird die Datei hostidentifier.properties während des Upgrades auf den Standardinhalt zurückgesetzt. Sie müssen die entsprechende IP-Adresse nach dem Upgrade erneut hinzufügen.

Führen Sie gegebenenfalls die Schritte zur Konfiguration weiterer ArcGIS Enterprise-Softwarekomponenten auf Computern mit mehreren NIC-Karten oder DNS-Einträgen aus, z. B. die folgenden: