Skip To Content

Neuerungen in ArcGIS Enterprise 11.0

ArcGIS Enterprise 11.0 umfasst neue Features für Datenmanagement und Datenverwaltung, anwendungsübergreifende Aktualisierungen und verbesserte Funktionen im gesamten Produkt. Diese Seite widmet sich einigen neuen Features, die ab Version 11.0 verfügbar sind, und enthält Links zu zusätzlichen Informationen für bestimmte Komponenten und Funktionen.

Eine Liste der in 11.0 behobenen Probleme finden Sie in der Liste der behandelten Probleme in Version 11.0.

Vorsicht:
Bevor Sie das Upgrade auf ArcGIS Enterprise 11.0 durchführen, informieren Sie sich über die im Lieferumfang dieser Version enthaltenen Überlegungen zur Durchführung des Upgrades und Stilllegungshinweise

Jeder Hinweis enthält eine empfohlene Alternative zu der stillgelegten Funktion oder dem stillgelegten Workflow, die ggf. Anforderungen zum erneuten Erstellen vorhandener Services, SOEs und SOIs oder Apps nach dem Upgrade enthält. Lesen Sie außerdem die Hinweise für Upgrades auf Version 11.0 und höher.

Es wird empfohlen, anhand der Hinweise auf veraltete Funktionen zu ermitteln, ob Ihre Hardware- und Softwarekomponenten weiterhin mit Version 11.0 kompatibel sind, und eine Liste der veralteten Funktionen anzuzeigen.

Funktionsmatrix

Eine Produktübersicht für ArcGIS Enterprise finden Sie in der aktuellen Funktionsmatrix.

Service-Webhooks (Beta)

Service-Webhooks zur Geoverarbeitung und für Feature-Services stehen als Beta-Feature zur Verfügung. Im Beta-Stadium sind diese Features u. U. noch nicht vollständig und weisen bekannte Performance- oder Qualitätsprobleme auf. Informationen dazu, wie Sie in begrenztem Umfang Unterstützung zu den Service-Webhooks erhalten und Feedback zu ihrer Funktionalität geben, finden Sie auf der dedizierten Early Adopter Community-Site (EAP). Im Beta-Stadium werden Service-Webhooks nicht vom Technischen Esri Support unterstützt.

Erfahren Sie, wie Sie Webhooks in ArcGIS Enterprise erstellen.

ArcGIS Deep Learning Studio

ArcGIS Deep Learning Studio ist eine neue App, die in ArcGIS Enterprise verfügbar ist. Sie enthält eine spezialisierte Benutzeroberfläche, über die Informationen aus Bilddaten extrahiert und für die Organisation freigegeben werden können. Mit dieser App können Sie einen umfassenden Workflow durchführen, wie z. B. Schulungsdaten erfassen, Modelle trainieren und Inferenzierungen ausführen. Darüber hinaus bietet sie die nötige Flexibilität zur Durchführung einzelner Schritte, wenn Sie einen benutzerdefinierten Workflow haben. Mit dieser App haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Verwalten von Deep Learning-Projekten mit spezialisierter Oberfläche zur Objekterkennung, Pixelklassifizierung oder Objektklassifizierung.
  • Kooperieren mit Kollegen bei der Erfassung und Überprüfung von Trainingsgebieten.
  • Erstellen und Verwalten von Bildschnipseln aus Trainigsgebieten oder Registrieren vorhandener Bildschnipsel.
  • Trainieren einer oder mehrerer Iterationen eines Modells mit einer geführten Benutzeroberfläche und Vergleichen von Trainingsergebnissen.
  • Ausführen von Inferenzierungen basierend auf dem Projekt oder aus Deep-Learning-Paketen (DLPKs), die in Ihrer Organisation zur Verfügung stehen.

Stilllegungshinweise

Überprüfen Sie jeden der folgenden Hinweise, und ermitteln Sie, ob sie sich auf die Workflows Ihrer Organisation auswirken.

Ende der Unterstützung für ArcMap-basierte Workflows

In dieser Version werden ArcMap-basierte Workflows in ArcGIS Enterprise nicht mehr unterstützt. Version 11.0 der Software beinhaltet die ArcGIS Pro-basierte Runtime, jedoch nicht die ArcMap-basierte Runtime.

Weitere Informationen über die Optionen zum Migrieren von Services

Diese Änderung kann sich auf Ihre Workflows auswirken, da Folgendes nicht mehr unterstützt wird:

  • Installieren von ArcMap auf demselben Computer wie ArcGIS Server 11.0
  • Verwenden Sie ArcMap, um Services (einschließlich ArcPy-basierter in ArcMap) auf ArcGIS Server-Sites zu veröffentlichen.
  • Verwenden von ArcGIS Server Manager zum Veröffentlichen einer aus ArcMap stammenden .sd-Datei
  • Erstellen oder Verwenden von ArcObjects SOEs und SOIs
  • Verwalten oder Veröffentlichen von Services von ArcMap auf ArcGIS Server 11.0
  • Starten von aus der ArcMap-basierten Runtime erstellten Services

Systemanforderungen

Windows Server 2012 wird in ArcGIS Enterprise nicht mehr unterstützt. Weitere Informationen zu unterstützten Betriebssystemen finden Sie in den Themen zu den Systemanforderungen.

Unterstützende Dokumentation

Für alle Workflows, die in dieser Version nicht mehr verfügbar sind, gibt es auch keine unterstützende Dokumentation mehr.

Wenn Sie in einem Browser ein Thema zu einer solchen Dokumentation aufrufen, erhalten Sie möglicherweise eine 404-Meldung. In diesem Fall können Sie meist zu einer früheren Version des Themas zurückkehren, sofern diese noch vorhanden ist.

Um eine inaktive Seite auf eine frühere Version zurückzusetzen, ändern Sie die /latest oder den URL-Bestandteil mit der /<version number> in eine frühere Versionsnummer, und versuchen Sie es erneut. Die folgende Seite wurde beispielsweise in Version 11.0 entfernt, da sie einen Workflow zur Veröffentlichung aus ArcMap beschreibt:

https://enterprise.arcgis.com/en/server/latest/publish-services/windows/tutorial-publishing-a-map-service.htm

Um die neueste verfügbare Version zu finden, ersetzen Sie /latest in der URL durch eine frühere Versionsnummer, sofern sie noch unterstützt wird, wie im folgenden Beispiel:

https://enterprise.arcgis.com/en/server/10.9.1/publish-services/windows/tutorial-publishing-a-map-service.htm

Wenn Sie Fragen zu einem veralteten Thema haben oder weitere Informationen zu vorhandenen Themen wünschen, können Sie dem Dokumentationsteam Feedback geben, entweder über den Link Feedback zu diesem Thema auf der jeweiligen Seite oder über die Seite 404.

Unterstützung für mit ArcGIS Enterprise SDK erstellten .NET Framework-basierten Erweiterungen

ArcGIS Pro 3.0 bietet jetzt Unterstützung für .NET 6.0. Um mit dieser Änderung synchron zu bleiben, erfordert das ArcGIS Enterprise-SDK ebenfalls .NET 6.0; die Unterstützung für SOEs/SOIs, die mit Version 4.8 und früheren Versionen des .NET Frameworks erstellt wurden, wurde entfernt. Weitere Informationen erhalten Sie im ArcGIS Enterprise SDK .NET-Handbuch.

ArcGIS Enterprise on Kubernetes

ArcGIS Enterprise on Kubernetes ist eine Native-Cloud-Bereitstellungsoption für ArcGIS Enterprise. Sie ist zusammen mit Windows- und Linux-Bereitstellungsoptionen verfügbar. Sie stellt ArcGIS Enterprise in einer Containerarchitektur bereit, die entweder in der Kubernetes-Plattform Ihrer Organisation oder im Kubernetes-Service Ihres Cloud-Anbieters ausgeführt wird.

Weitere Informationen finden Sie in der ArcGIS Enterprise on Kubernetes-Hilfe.

ArcGIS Enterprise unter Windows und Linux

Serverrollen

APIs und SDK

Cloud