Skip To Content

Upgrade von ArcGIS Notebook Server

Mit dem Upgrade von ArcGIS Notebook Server erhält Ihre Organisation die neuesten Funktionen und Verbesserungen an der Software, während die vorhandenen ArcGIS Notebooks Ihrer Benutzer erhalten bleiben. Beim Upgrade Ihrer ArcGIS Enterprise-Bereitstellung auf 10.8.1 müssen Sie auch ein Upgrade von ArcGIS Notebook Server durchführen.

Das ArcGIS Notebook Server 10.8.1-Setup-Paket erkennt, ob eine vorherige Version von ArcGIS Notebook Server auf Ihrem Computer installiert ist. Wenn dies der Fall ist, können Sie ein Upgrade dieser Software auf 10.8.1 durchführen.

Beim Upgrade von Version 10.7.1 oder früher müssen Sie eine erneute Autorisierung Ihrer ArcGIS Notebook Server-Software für 10.8.1 durchführen. Sie müssen die Software nicht erneut autorisieren, wenn Sie ein Upgrade von 10.8 auf 10.8.1 durchführen.

Sie müssen auch neue Container-Images von Esri installieren, damit Ihre Benutzer die 10.8.1 Notebook-Runtimes erhalten. Da die Notebook-Runtimes der vorherigen Version in der Site nicht entfernt werden, können die Benutzer weiterhin Notebooks mit diesen Runtimes ausführen. Wenn Ihre Benutzer jedoch die Funktionalität, die in 10.8.1 neu ist, verwenden möchten, dann müssen sie die Runtime ihrer Notebooks aktualisieren. Die Notebook-Runtimes, die 10.8.1 entsprechen, sind in Version 4.0 (ArcGIS Notebook Server Standard 4.0 und ArcGIS Notebook Server Advanced 4.0).

Beim Upgrade des ArcGIS Enterprise-Portals werden auch die verfügbaren Beispiel-Notebooks in der Galerie der Site aktualisiert.

Ab Version 10.7.1 werden ArcGIS Notebook Server-Sites mit mehreren Computern unterstützt. Wenn Sie eine Site mit nur einem Computer verwenden und Ihre ArcGIS Notebook Server-Site nach dem Upgrade auf mehrere Computer erweitern möchten, dann führen Sie die Schritte zum Verbinden weiterer Computer mit der Site aus, nachdem Sie das Upgrade auf 10.8.1 abgeschlossen haben.

Der Upgrade-Prozess für ArcGIS Notebook Server ist ein direktes Upgrade, bei dem das Deinstallieren und erneute Installieren von Software nicht erforderlich ist. Da die Site während des Upgrades inaktiv ist, können Benutzer bis zum Abschluss dieses Prozesses Notebooks weder aufrufen noch ausführen.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um das Upgrade von ArcGIS Notebook Server auf 10.8.1 durchzuführen.

Vorbereiten des Upgrades

Lesen Sie vor dem Upgrade sorgfältig die folgenden Informationen:

  • Vor dem Upgrade können Sie auf alle erforderlichen Dateien in My Esri, einschließlich der 10.8.1-Container-Images, zugreifen.
  • Damit ArcGIS Notebook Server ordnungsgemäß funktioniert, muss seine Version mit der Version des Portals, in dem es eingebunden wird, übereinstimmen.
  • Um das Upgrade Ihrer ArcGIS Enterprise-Bereitstellung durchzuführen, gehen Sie wie folgt vor:
    1. Führen Sie ein Upgrade von Portal for ArcGIS durch.
    2. Führen Sie ein Upgrade von ArcGIS Web Adaptor (für das Portal) durch.
    3. Führen Sie ein Upgrade der ArcGIS Server-Site durch, die als Hosting-Server des Portals dient.
    4. Führen Sie ein Upgrade von ArcGIS Web Adaptor (für Server) durch.
    5. Führen Sie ein Upgrade von ArcGIS Data Store (zuerst primär und danach Standby) durch.
    6. Führen Sie ein Upgrade jedes anderen Servers durch, einschließlich ArcGIS Notebook Server.
  • An keiner Stelle im Upgrade-Prozess dürfen Sie die Einbindung Ihrer ArcGIS Notebook Server-Site im Portal aufheben oder ihre Festlegung als Notebook-Server des Portals entfernen. Dies würde sich auf die vorhandenen ArcGIS Notebooks, die durch das Portal gehostet werden, negativ auswirken.
  • Löschen Sie vor dem Upgrade die Caches aller Webbrowser auf dem ArcGIS Notebook Server-Computer.
  • Das Windows-Dienstkonto für Ihre ArcGIS Notebook Server-Site (ihr ausführendes Konto) muss beim Upgrade unverändert erhalten bleiben.

Sichern der Bereitstellung

Vor dem Upgrade sollten Sie unbedingt Sicherungskopien Ihrer Bereitstellung erstellen.

Ältere Versionen:
In 10.7 müssen Sie den Konfigurationsspeicher und die Serververzeichnisse der Site manuell sichern.

In Portal-Sicherungen, die mit dem Dienstprogramm "webgisdr" durchgeführt werden, sind Notebooks enthalten.

Sie können den Vorgang exportSite im ArcGIS Notebook Server-Administratorverzeichnis verwenden, um den Konfigurationsspeicher einer Site wie unten beschrieben zu sichern. Zusätzlich zu dieser Sicherung der Site-Konfiguration sollten Sie auch manuell Sicherungskopien Ihres Dateisystems anfertigen.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um den Sicherungsvorgang auszuführen:

  1. Öffnen Sie das ArcGIS Notebook Server-Administratorverzeichnis, und melden Sie sich als Benutzer mit Administratorberechtigungen an. In der Regel lautet die URL https://notebookserver.domain.com:11443/arcgis/admin.
  2. Navigieren Sie zu Site > Export Site.
  3. Geben Sie den vollständigen Pfad des Speicherorts auf Ihrem Computer ein, in den Sie die Datei exportieren möchten. Die Site muss Zugriff auf dieses Verzeichnis haben.
  4. Klicken Sie auf Export.
  5. Wenn der Exportvorgang abgeschlossen ist, fügt das Verzeichnis einen Link zum Speicherort der Sicherungsdatei auf dem Server hinzu. Laden Sie die Datei mit der Dateierweiterung .agssite so schnell wie möglich herunter.

Durchführen eines Upgrades mit dem Installationsprogramm

Hinweis:

Es wird empfohlen, die Setup-Datei für das Upgrade von ArcGIS Notebook Server auf 10.8.1 zu verwenden. Wenn Sie aufgrund organisatorischer Einschränkungen die Setup-Datei nicht verwenden können, dann können Sie mit einem Skript die Operation Upgrade Site im ArcGIS Notebook Server-Administratorverzeichnis aufrufen.

Wenn Sie eine Site mit mehreren Computern verwenden, dann führen Sie die Schritte 1 bis 5 für einen Computer aus, und wiederholen Sie dann diese Schritte für jeden Computer in der Site.

  1. Lesen Sie sich bei der Installation die Rahmenvereinbarung durch und stimmen Sie ihr zu, oder beenden Sie die Installation, wenn Sie mit den Bedingungen nicht einverstanden sind.

    Das Setup-Programm zeigt die Komponente, die installiert wird, und den dafür benötigten freien Speicherplatz auf der Festplatte an.

  2. Im nächsten Dialogfeld müssen Sie entweder die Kontoanmeldeinformationen angeben oder eine Konfigurationsdatei bereitstellen.

    Das von der vorhandenen Installation verwendete ArcGIS Notebook Server-Konto ist im Feld ArcGIS-Server-Konto bereits standardmäßig ausgefüllt. Geben Sie das Kennwort für das ArcGIS Notebook Server-Konto ein. Dies ist in der Regel das Kennwort, das Sie beim Installieren der Software definiert haben.

    Wenn das Kennwort nicht erfolgreich überprüft wurde, wird eine Meldung angezeigt, die darauf hinweist, dass das Kennwort ungültig ist. Wenn Sie sich bezüglich des Kennworts für das ArcGIS Notebook Server-Konto unsicher sind, wenden Sie sich an den Systemadministrator, oder setzen Sie mit dem ArcGIS Notebook Server-Administratorverzeichnis Ihr Kennwort zurück.

    Wenn Sie eine Konfigurationsdatei bereitstellen, dann müssen die Anmeldeinformationen in der Serverkonfigurationsdatei mit den von der vorhandenen ArcGIS Notebook Server-Site verwendeten Anmeldeinformationen identisch sein.

  3. Wenn Sie die Option Geben Sie den Kontonamen und das Kennwort ein ausgewählt und die ArcGIS Notebook Server-Kontoinformationen manuell eingegeben haben, dann können Sie im nächsten Dialogfeld eine Serverkonfigurationsdatei exportieren. Wenn Sie keine Konfigurationsdatei exportieren möchten, klicken Sie auf Weiter, und übernehmen Sie die Option Konfigurationsdatei nicht exportieren. Wenn Sie eine Serverkonfigurationsdatei für künftige Installationen exportieren möchten, dann klicken Sie auf Serverkonfigurationsdatei exportieren. Wechseln Sie dann in einen sicheren Ordner, und geben Sie einen Namen für die Konfigurationsdatei an.
    Hinweis:

    Wenn Sie eine Serverkonfigurationsdatei exportieren möchten, dann müssen Sie dazu eine der folgenden Methoden verwenden:

    • Erstellen des gleichen ArcGIS Notebook Server-Kontos zur Installation auf mehreren Computern
    • Speichern des beim Upgrade auf neuere Versionen zu verwendenden Kontos
    • Ausführen einer automatischen Installation mit verschlüsseltem Benutzernamen und Kennwort

    Vorsicht:

    Beim Exportieren einer Serverkonfigurationsdatei in eine Netzwerkfreigabe muss das lokale Systemkonto des Computers, auf dem ArcGIS Notebook Server installiert wird, Schreibzugriff auf die Netzwerkfreigabe haben. Wenn die Berechtigungen nicht festgelegt sind, kann die Serverkonfigurationsdatei möglicherweise nicht erfolgreich exportiert werden. Wenn Sie sich bezüglich der korrekten Festlegung der Berechtigungen für die Netzwerkfreigabe nicht sicher sind, wenden Sie sich an den Systemadministrator, oder exportieren Sie die Serverkonfigurationsdatei lokal und kopieren Sie sie in die Netzwerkfreigabe.

  4. Folgen Sie den Anweisungen am Bildschirm, um die Installation abzuschließen.
  5. Nach Abschluss der Installation wird der Konfigurationsassistent in einem Browser geöffnet. Folgen Sie den Anweisungen im Konfigurationsassistenten, um den Upgrade-Prozess durchzuführen.
  6. Wenn Sie eine Site mit mehreren Computern verwenden, dann führen Sie die Schritte 1 bis 5 für die übrigen Computer Ihrer Site aus. Wenn Sie eine Site mit nur einem Computer verwenden und Ihre Site auf mehrere Computer erweitern möchten, dann können Sie jetzt die zusätzlichen Computer mit der Site verbinden. Sie müssen auch die Pfade der Serververzeichnisse und des the Konfigurationsspeichers so ändern, dass freigegebene Speicherorte, die für jeden Computer zugänglich sind, verwendet werden. Die Ausnahmen sind das Workspace-Verzeichnis und die vorhandenen benutzerdefinierten Datenverzeichnisse, die auf jedem Computer lokal bleiben und mit einem System, wie zum Beispiel DFS, repliziert werden müssen.

Durchführen eines Upgrades über die Befehlszeile

Sie können das Upgrade von ArcGIS Notebook Server auch über die Befehlszeile durchführen. Dazu können Sie ab 10.8 das Dienstprogramm upgradesite verwenden.

Dieses Dienstprogramm hat lediglich zwei Parameter:

  • -s: Bei Angabe im Befehl veranlasst dieser Parameter, dass das Upgrade gestartet wird. Ohne -s wird das Upgrade nicht gestartet. Mit dieser Schutzmaßnahme soll sichergestellt werden, dass Sie das Upgrade erst dann starten, wenn Sie bereit sind.
  • -h: Zeigt die Hilfe für das Dienstprogramm an. Wenn der Befehl ohne -s ausgeführt wird, wird die Hilfe auch angezeigt.

Standardmäßig befindet sich das Dienstprogramm upgradesite im Verzeichnis C:\Program Files\ArcGIS\NotebookServer\tools\upgradesiteutility\upgradesite.bat.

Vor einem Upgrade sollten Sie sich die Informationen zur Vorbereitung am Anfang dieses Themas genau anschauen. Wenn Sie für das Upgrade bereit sind, dann öffnen Sie auf dem Computer, auf dem das Upgrade durchgeführt werden soll, ein Befehlsterminal. Navigieren Sie zu dem Verzeichnis, in dem sich das Dienstprogramm befindet, und führen Sie den folgenden Befehl aus:

> upgradesite.bat -s

Das Dienstprogramm zeigt Fortschrittsberichte an und wird beendet, wenn das Upgrade abgeschlossen ist. Wenn Ihre Site mehrere Computer enthält, dann wiederholen Sie diesen Befehl für jeden Computer, und fahren Sie dann mit den Schritten im nächsten Abschnitt fort.

Automatische Autorisierung

Beim Upgrade von Version 10.7.1 oder früher müssen Sie nach der erfolgreichen Beendigung des Dienstprogramms eine erneute Autorisierung Ihrer ArcGIS Notebook Server-Software für 10.8.1 durchführen. Sie müssen die Software nicht erneut autorisieren, wenn Sie ein Upgrade von 10.8 auf 10.8.1 durchführen.

Führen Sie SoftwareAuthorization.exe mit der folgenden Syntax aus, um ArcGIS Notebook Server automatisch zu autorisieren. Vor der Ausführung der Datei müssen alle Benutzerinformationen in der Autorisierungs- oder Provisioning-Datei vollständig sein.

Wenn Sie eine Autorisierungsdatei besitzen und Ihr Computer mit dem Internet verbunden ist, dann führen Sie Folgendes aus:

<System disk drive>\Program Files\Common Files\ArcGIS\bin\SoftwareAuthorization.exe /S /Ver 10.7 /LIF <full path and name of authorization file>

Autorisieren in einer nicht verbundenen Umgebung

Sie können ArcGIS Notebook Server in einer nicht verbundenen Umgebung mit einer Provisioning-Datei (.prvc) autorisieren. In diesem Prozess wird eine Datei generiert, die Sie an Esri senden müssen, um den Prozess abzuschließen.

  1. Führen Sie an der Eingabeaufforderung den unten angegebenen Befehl aus, wenn das ArcGIS Notebook Server-Upgrade abgeschlossen ist:

    <System disk drive>\Program Files\Common Files\ArcGIS\bin\SoftwareAuthorization.exe /F <full path to the .prvc file> /O <full path to authorization file output>

  2. Nachdem die Ausgabe-Informationsdatei erstellt wurde, führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Navigieren Sie zur Website des Esri Customer Service unter https://service.esri.com/drm. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Datei mit den Autorisierungsinformationen hoch- und die .ecp-Autorisierungsdatei herunterzuladen.
    • Senden Sie die Datei mit den Autorisierungsinformationen per E-Mail an authorize@esri.com. Esri sendet Ihre .ecp-Autorisierungsdatei per E-Mail an Sie zurück.
  3. Wenn Sie die .ecp-Autorisierungsdatei mit einer der beiden Methoden empfangen haben, führen Sie das Skript authorizeSoftware erneut aus, um sie zu verarbeiten und die Serverautorisierung abzuschließen:

    <System disk drive>\Program Files\Common Files\ArcGIS\bin\SoftwareAuthorization.exe /F <full path to the .ecp file>

Wiederholen Sie diesen Workflow für jeden Computer, auf dem ArcGIS Notebook Server ausgeführt wird.

Schritte nach dem Upgrade

Bevor Ihre ArcGIS Notebook Server-Site nach dem Upgrade und der Autorisierung verwendet werden kann, müssen Sie das Postinstallationsdienstprogramm ausführen, um der Site Ihre neuen Docker-Container-Images hinzuzufügen. Sie müssen auch die Instanzen von ArcGIS Web Adaptor, die bei Ihrer Site registriert sind, entsprechend der neuen Version ersetzen.

  1. Öffnen Sie unter Verwendung des ausführenden Kontos von ArcGIS Notebook Server das Eingabeaufforderungsfenster.
  2. Installieren Sie das Docker-Image, indem Sie den entsprechenden Dateipfad angeben. Das Image sollte im .tar.gz-Format gezippt sein. Wenn Sie eine Advanced-Lizenz besitzen, führen Sie den Befehl zweimal aus, um sowohl das Standard-Container-Image als auch das Advanced-Image, die Sie von My Esri heruntergeladen haben, zu installieren. > PostInstallUtility.bat -l <path of .tar.gz Docker image>

    Hinweis:
    Vergewissern Sie sich, dass beide Container-Images installiert werden. Selbst wenn Sie die Advanced-Lizenz besitzen, müssen die Benutzer ggf. die Standard-Runtime verwenden können.

  3. Entfernen Sie die Registrierung der vorherigen Instanz von ArcGIS Web Adaptor in Ihrer Site, und deinstallieren Sie die Instanz.
    1. Melden Sie sich bei Ihrem ArcGIS Notebook Server-Administratorverzeichnis an.
    2. Navigieren Sie zu System > Web Adaptors > Registered machine.
    3. Klicken Sie auf Unregister Web Adaptor.
  4. Installieren Sie eine neue Instanz von ArcGIS Web Adaptor 10.8.1, und registrieren Sie sie bei ArcGIS Notebook Server.
  5. Nach dem Upgrade Ihrer Bereitstellung können Sie die Funktionalität von 10.8.1 nutzen. Um die zeitliche Planung für die Notebook-Ausführung in Ihrem Portal zu ermöglichen, gehen Sie wie folgt vor:

Ihre ArcGIS Notebook Server 10.8.1-Site ist jetzt bereit, als Host für ArcGIS Notebooks zu fungieren.