Skip To Content

Installieren von Docker für ArcGIS Notebook Server

Die folgenden Schritte beschreiben das Herunterladen, Installieren und Konfigurieren der für ArcGIS Notebook Server erforderlichen Software Docker für die Container-Zuordnung. Eine Einführung in Docker und in die Verwendung des Programms in ArcGIS Notebook Server finden Sie unter Docker und ArcGIS Notebook Server.

Herunterladen und Installieren von Docker

Für die Ausführung von ArcGIS Notebook Server unter Windows ist als Docker-Edition Docker Desktop Community erforderlich. Diese kann über die Anwendung Docker Desktop for Windows abgerufen werden. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Docker auf Ihrem Computer zu installieren.

  1. Vergewissern Sie sich, dass Hyper-V auf Ihrem Windows-Computer installiert ist. Suchen Sie dazu nach der Anwendung Hyper-V Manager. Installieren Sie sie gegebenenfalls. Die genauen Schritte finden Sie in der folgenden Microsoft-Dokumentation:
  2. ArcGIS Notebook Server erfordert Docker Desktop for Windows (ab Version 2.4.0.0). Rufen Sie in einem Browser die Download-Seite für Docker Desktop (Windows) im Docker Hub ab.
  3. Melden Sie sich bei Ihrem Docker Hub-Konto an, oder registrieren Sie ein neues Konto.
  4. Laden Sie Docker Desktop herunter.
  5. Doppelklicken Sie zum Ausführen der Software auf Docker for Windows Installer.
  6. Im Dialogfeld Konfiguration des Installationsprogramms müssen Sie angeben, ob Docker Windows-Container verwenden soll. Aktivieren Sie diese Option nicht, denn für ArcGIS Notebook Server sind Linux-Container erforderlich.
  7. Schließen Sie das Installationsprogramm nach Abschluss.
  8. Klicken Sie im Startmenü auf die Schaltfläche Docker Desktop, um Docker zu starten.
  9. Überprüfen Sie mit einer der folgenden Methoden, ob Docker gestartet wurde:
    • Sehen Sie sich den Status des Symbols Docker auf der Windows-Taskleiste (in der Regel rechts unten auf dem Bildschirm) an.
    • Öffnen Sie ein Befehlszeilenfenster, und führen Sie die folgenden Befehle aus:
      docker version
      docker run hello-world
      Der erste Befehl gibt die Version von Docker auf Ihrem Computer zurück, und mit dem zweiten wird geprüft, ob Docker auf Container-Images zugreifen und diese ausführen kann.

Konfigurieren der Docker-Einstellungen

Ändern Sie nach der Installation von Docker auf Ihrem Computer die folgenden Einstellungen.

Port 2375

Sie verwenden die Docker-Remote-API, die die Verwendung von Port 2375 erfordert. Dieser Port wird lediglich intern von ArcGIS Notebook Server verwendet und sollte vor externen Zugriffen geschützt werden.

  1. Klicken Sie in der Windows-Taskleiste mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Docker, und klicken Sie auf Settings.
  2. Aktivieren Sie auf der Seite General die Option Expose daemon on tcp://localhost:2375 without TLS.

    Es kann sein, dass Sie anschließend eine Sicherheitswarnung erhalten. Ihr Systemadministrator muss wissen, dass dieser Port intern verwendet wird und dass keine Zugriffe von außen zugelassen werden sollten.

Dateifreigabe

Der Docker-Container muss über Zugriff auf das lokale Laufwerk, das als Workspace-Verzeichnis konfiguriert wird, oder auf ein benutzerdefiniertes Datenverzeichnis für den Notebook-Server verfügen. Führen Sie während der Erstinstallation den folgenden Schritt aus, und wiederholen Sie ihn bei jeder Änderung der Anmeldeinformationen für Ihr Ausführen als-Kontos oder des Ausführen als-Kontos selbst. Wenn Sie während der Installation von ArcGIS Notebook Server ein Konto erstellen, werden Sie zu diesem Schritt zurückverwiesen.

  1. Klicken Sie in der Windows-Taskleiste mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Docker, und klicken Sie auf Settings.
  2. Klicken Sie im Menü "Settings" auf Resources > File sharing.
  3. Fügen Sie den Laufwerks- oder Verzeichnispfad hinzu, der für das Workspace- oder das benutzerdefinierte Datenverzeichnis von ArcGIS Notebook Server verwendet wird.

    Hinweis:
    Docker für Windows unterstützt nur lokale Verzeichnisse unter Windows, die für Linux-Container freigegeben werden.

Erweiterte Ressourcen

Sie können im Fenster mit den Docker Desktop-Einstellungen die Ressourcen für ArcGIS Notebook Server und die in der Server-Site ausgeführten Container begrenzen.

  1. Klicken Sie in der Windows-Taskleiste mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Docker, und klicken Sie auf Settings. Klicken Sie im Menü "Settings" auf Resources > Advanced.
  2. Sie sehen Optionen, mit denen Sie die folgenden Einstellungen ändern können:
    • CPUs: Die Anzahl der auf dem Computer verfügbaren CPU-Kerne. Die Standardeinstellung sind zwei Kerne. Abhängig von den auf dem Computer verfügbaren Ressourcen und den für Notebook-Runtimes festgelegten CPU-Grenzwerten können Sie diesen Wert aktualisieren.
    • Memory: Die Menge des auf dem Computer verfügbaren Arbeitsspeichers. Die Standardeinstellung ist 2 GB. Erhöhen Sie den Wert auf mindestens 6 GB. Abhängig von den auf dem Computer verfügbaren Ressourcen und den für Notebook-Runtimes festgelegten Speichergrenzwerten können Sie diesen Wert erhöhen.
    • Swap: Die Menge des Festplattenspeichers, die Container bei Erreichen der Arbeitsspeicherobergrenze zusätzlich verwenden können.
    • Disk image size: Die Größe des Datenträger-Image. Prüfen und aktualisieren Sie diesen Wert bei Bedarf, wenn Sie Docker-Container-Images für Notebooks-Ergebnisse installieren und ein Fehler aufgrund von nicht genügend freiem Speicherplatz auftritt.
    • Disk image location: Das Verzeichnis, in dem Container und Images gespeichert werden.

    Hinweis:
    Sie können jederzeit die für Notebook-Runtimes konfigurierten CPU- und Speicherressourcen prüfen und aktualisieren.

  3. Wenn Sie mit den eingestellten Ressourcenbegrenzungen zufrieden sind, klicken Sie auf Apply.

Starten Sie Ihren Computer nach der Installation der Docker-Komponente neu. Ein Neustart ist nach jedem Installations- oder Upgrade-Vorgang der Docker-Komponente erforderlich.

Sie können jetzt ArcGIS Notebook Server auf Ihrem Computer installieren.