Skip To Content

Die Beziehung zwischen ArcGIS Enterprise und ArcGIS Online

Sowohl ArcGIS Enterprise als auch ArcGIS Online stellen eine umfassende Produktlösung dar, mit der in allen Branchen organisationsweite Funktionen für Bereiche wie Kartenerstellung, Analyse, Datenmanagement, Freigabe und Kollaboration bereitgestellt werden. In beiden Produkten ist die Unterstützung dieser Workflows sicher, skalierbar und flexibel gestaltet und kann an die Anforderungen der Organisation und Branche angepasst werden.

Bedenken Sie bei der Wahl der geeigneten Lösung, dass Sie sich nicht auf ein Produkt beschränken müssen: ArcGIS Enterprise und ArcGIS Online sind für die gemeinsame Nutzung konzipiert, wobei sie in Ihrer Organisation unterschiedliche Funktionen erfüllen.

Ähnlichkeiten zwischen ArcGIS Enterprise und ArcGIS Online

Grundbaustein von ArcGIS Enterprise und ArcGIS Online ist eine zentrale Website, mit der 2D- und 3D-Daten, Karten und Apps erstellt, angepasst, analysiert und freigegeben werden können. Diese Informationsprodukte können für ausgewählte Gruppen, für die gesamte Organisation oder öffentlich freigegeben werden.

Sowohl mit ArcGIS Enterprise als auch ArcGIS Online haben Sie für den Einstieg Zugriff auf Vorlagen und konfigurierbare Apps sowie eine Reihe von Esri Apps für das Büro und den Außendienst. Außerdem können Sie über den ArcGIS Living Atlas of the World eine umfangreiche Sammlung von geographischen Informationen nutzen.

Administratoren können über praktisch identische webbasierte Benutzeroberflächen das Erscheinungsbild von ArcGIS Online- und ArcGIS Enterprise-Sites anpassen, Benutzer hinzufügen, Berechtigungen anpassen sowie erweiterte Einstellungen und Eigenschaften festlegen.

Für Entwickler stehen in ArcGIS Enterprise und ArcGIS Online jeweils dieselben APIs und SDKs zur Verfügung.

Unterschiede zwischen ArcGIS Enterprise und ArcGIS Online

Obwohl zahlreiche Parallelen zwischen den Produkten bestehen, sind auch Unterschiede festzustellen, hauptsächlich bei der Bereitstellung sowie den verfügbaren Features und Funktionen.

Infrastruktur, Installation und Bereitstellung

Bei ArcGIS Online handelt es sich um das im höchsten Maße skalierbare Software-as-a-Service-Angebot (SaaS) von Esri. Diese Lösung wird auf Esri Servern gehostet, wobei Skalierung, Verwaltung, Aktualisierung und Wartung in Gänze von Esri übernommen werden. Da Esri für Aktualisierungen verantwortlich ist, müssen sich die Benutzer nicht selbst um System-Upgrades oder Patches kümmern. ArcGIS Online ist stets auf dem aktuellen Stand – für alle Benutzer weltweit. In dem Maße, wie sich Ihre Nutzungs- und Datenanforderungen ändern, wird ArcGIS Online dynamisch skaliert. Sie müssen dazu keine zusätzlichen Server oder Infrastrukturelemente bereitstellen, bei Bedarf stehen jedoch zusätzliche Data Stores zur Verfügung. Für ArcGIS Online benötigen Sie einfach nur eine Organisationssubskription – und schon sind Sie startbereit.

Bei ArcGIS Enterprise handelt es sich um eine Software, die auf einer selbstverwalteten Infrastruktur installiert wird – ob in der Cloud, lokal oder auf virtuellen Maschinen. Dadurch können Sie ein kundenspezifisches System entwerfen, dass auf die Geschäftsanforderungen und Service-Level-Vereinbarungen Ihrer Organisation zugeschnitten ist. Dabei haben Sie die Wahl, ob Sie alle ArcGIS Enterprise-Komponenten auf einem Computer installieren oder die Komponenten auf mehrere Computer verteilen. Es werden Strategien für hohe Verfügbarkeit und die Notfallwiederherstellung unterstützt sowie Umgebungen, die nicht mit dem Internet verbunden sind. Mit ArcGIS Enterprise haben Sie volle Kontrolle über Ihr System: So können Sie frei entscheiden, wann z. B. Patch-Installationen und Software-Upgrades durchgeführt werden.

Für ArcGIS Enterprise werden in der Regel ein bis zwei Versionen pro Jahr veröffentlicht, wohingegen ArcGIS Online zumeist viermal jährlich aktualisiert wird. Obwohl ArcGIS Enterprise nicht alle Features und Funktionen von ArcGIS Online umfasst und umgekehrt, können Sie in der Regel davon ausgehen, dass im Anschluss an eine ArcGIS Online-Aktualisierung ein Großteil der ArcGIS Online-Funktionen im Rahmen der nächsten ArcGIS Enterprise-Versionen in das ArcGIS Enterprise-Portal übernommen wird.

Hinweis:
Mit Esri Managed Cloud Services haben Sie außerdem die Möglichkeit, den Betrieb von ArcGIS Enterprise an Esri zu übertragen.

Features und Funktionen

Zwar bieten beide Produkte grundlegende Kartenerstellungs- und Standort-Workflows, doch unterscheiden sich die erweiterten Funktionen, die zusätzlich zur Verfügung stehen. ArcGIS Enterprise kann anhand von funktionsbasierten Serverrollen erweitert werden: GIS Server, Image Server, Mission Server, GeoAnalytics Server, Notebook Server und GeoEvent Server. Jede Rolle weist ein anderes Funktionsspektrum auf, wie beispielsweise Verarbeitung und Analyse von Bild- und Raster-Daten, Big-Data-Analyse von Tabellendaten oder Überwachung, Verarbeitung und Archivierung von Data-Science- und Echtzeitdaten. In zukünftigen Aktualisierungen von ArcGIS Online werden in bestimmten Bereichen ähnliche Funktionen hinzugefügt.

Ein grundlegender Unterschied zwischen den beiden Produkten liegt darin, dass in ArcGIS Enterprise Verbindungen zu benutzerverwalteten Data Stores in Form von Cloud-Speichern, Ordnern und Datenbanken hergestellt werden können. Diese Daten können bei der Veröffentlichung von Datasets direkt aus den entsprechenden Speicherorten referenziert werden, sodass die Datasets im Internet angezeigt und verwendet werden können. Auf diese Weise können Sie eigene Data Stores hinzuziehen – und die enthaltenen Daten direkt verwenden – und gleichzeitig die Datenspeichermöglichkeiten von ArcGIS Enterprise in Form von ArcGIS Data Store nutzen. In ArcGIS Online werden alle Daten vom ArcGIS Online-System gehostet. Um Daten aus beispielsweise einer relationalen Datenbank in ArcGIS Online zu speichern, müssen Sie die Daten nach ArcGIS Online kopieren oder die Daten per verteilter Kollaboration aus ArcGIS Enterprise in ArcGIS Online freigeben.

Mithilfe von ArcGIS Enterprise können Benutzer zusätzliche Services veröffentlichen, z. B. Geokodierungs- und Geoverarbeitungsservices, die in der gesamten ArcGIS Enterprise-Umgebung verwendet werden können.

Zudem werden in ArcGIS Online und ArcGIS Enterprise Enterprise-Anmeldenamen über SAML unterstützt, sodass Sie die Authentifizierung zwischen Systemen optimieren können. Jedoch bietet ArcGIS Enterprise im Rahmen der Authentifizierung auf Webebene, Active Directory etc. zusätzliche Sicherheits- und Authentifizierungsoptionen.

Gemeinsame Verwendung von ArcGIS Enterprise und ArcGIS Online

In ArcGIS Enterprise können Sie ArcGIS Online-Services wie Höhenservices, Geokodierung und GeoEnrichment nutzen. Sie können ebenfalls auf von Esri kuratierte Living Atlas-Inhalte wie Grundkarten, Bilddaten, Demografie-, Infrastruktur- und Umweltdaten zugreifen und diese in eigenen Produkten verwenden. Dazu ist es erforderlich, dass in Ihrer ArcGIS Enterprise-Bereitstellung Internetzugriff besteht.

Zahlreiche Organisationen verwenden ArcGIS Enterprise und ArcGIS Online gemeinsam, indem sie eine verteilte Kollaboration implementieren. Durch verteilte Kollaborationen ist es möglich, Layer, Karten und andere Daten eines Systems auf einem anderen System freizugeben. Dadurch gestaltet sich der organisationsweite Zugriff auf die Daten einfacher, wodurch wiederum Workflows für beispielsweise das Datenmanagement in ArcGIS Enterprise oder die öffentliche Freigabe von Daten über ArcGIS Online ebenfalls reibungslos möglich sind.

In beiden Produkten werden Enterprise-Anmeldenamen über SAML unterstützt, sodass Sie die Authentifizierung zwischen Systemen optimieren können.

Weitere Überlegungen

Ein häufiger Grund für die Implementierung von ArcGIS Enterprise besteht darin, dass eine Organisation die volle Kontrolle über die Hardware für die Systemausführung benötigt. Die Implementierung bietet sich ebenfalls an, wenn Daten physisch nicht außerhalb der Site oder auf einer Infrastruktur, die nicht unter Kontrolle der Organisation steht, gespeichert werden dürfen. Weiterhin ist ArcGIS Enterprise eine gute Option, wenn Server, Computer und Geräte der Organisation nicht mit dem Internet verbunden sind oder die Internetverbindung unzuverlässig ist. Zudem entscheiden sich viele Organisationen für eine ArcGIS Enterprise-Bereitstellung, wenn erweiterte Analysefunktionen und die Rechenleistung der verteilten Verarbeitung benötigt werden.

Bei der Entscheidung über die Verwendung von ArcGIS Online und ArcGIS Enterprise sind in der Regel folgende Überlegungen anzustellen:

  • Muss die Bereitstellung auf einer selbstverwalteten Infrastruktur oder einer von Esri verwalteten Infrastruktur erfolgen? Welche Service-Level-Vereinbarungen bestehen in Ihrer Organisation und welche Erwartungen haben Sie?
  • Welche Benutzer benötigen Zugriff auf Ihr System und wo greifen sie darauf zu?
  • Welche Analysefunktionen werden benötigt?
  • Müssen eigene Data Stores integriert werden oder sollen die Daten von Esri gehostet werden?

Tipp:

Weitere Überlegungen zur Implementierung und Best Practices finden Sie unter Architecting the ArcGIS Platform: Best Practices.