Skip To Content

Konfigurieren des Portals zum Drucken von Karten

Sie können Ihr ArcGIS Enterprise-Portal konfigurieren, um druckbare Dokumente aus Webkarten und Anwendungen zu erstellen. Dies erfolgt mithilfe von Druckservices. Je nachdem, welcher Druckservice mit dem Portal konfiguriert wurde, sind unterschiedliche Funktions- und Anpassungsebenen verfügbar. Zu den Druckservice-Optionen zählen die folgenden:

  • Der Standard-Druckservice des ArcGIS Enterprise-Portals
  • Der PrintingTools-Service aus einer ArcGIS Server-Site.
  • Ein benutzerdefinierter Druckservice

Das Portal enthält einen Standard-Druckservice, wie nachfolgend beschrieben. Sie können das Standalone-Portal bzw. verbundene Portal und die Server-Site konfigurieren, um den PrintingTools-Service aus einer ArcGIS Server-Instanz zu verwenden. Wenn Sie das Portal und die Server-Site verbinden und einen Hosting-Server konfigurieren, wird der Druckservice des Hosting-Servers automatisch gestartet und mit dem Portal konfiguriert. Wenn Sie jedoch zuvor einen Druckservice mit dem Portal konfiguriert haben, wird die URL nicht aktualisiert, wenn ein Hosting-Server angegeben wird. Sie müssen den Service starten, freigeben und anschließend als Utility-Service konfigurieren.

Ältere Versionen:

Wenn Sie in 10.3 einen Hosting-Server für Ihr Portal angegeben haben, wurde der Service automatisch mit dem Portal konfiguriert, der Service musste jedoch gestartet und freigegeben werden. Ab Version 10.3.1 muss lediglich der Service freigegeben werden.

Bei Verwendung eines ArcGIS-Server-Druckservice mit Services, die dem Portal über HTTPS hinzugefügt wurden, ist eine zusätzliche Konfiguration erforderlich. Jeder Computer, auf dem der Druckservice ausgeführt wird, muss so konfiguriert sein, dass Zertifikaten, die von einer Zertifizierungsstelle (CA) der Site signiert wurden, die die HTTPS-Services bereitstellt, vertraut wird. Diese Konfiguration muss auf Betriebssystemebene erfolgen. Nähere Informationen zur Vorgehensweise finden Sie unter Aktivieren von SSL mit einem neuen Zertifikat einer Zertifizierungsstelle (CA).

Der Standard-Druckservice des ArcGIS Enterprise-Portals

Das ArcGIS Enterprise-Portal stellt standardmäßig einen Druckservice mit grundlegenden Druckfunktionen zur Verfügung. Mit dem Standard-Druckservice können Sie Karten- und Feature-Services über Map Viewer im PNG-Format drucken und in einer Vorschau anzeigen. Dieses PNG-Bild ist eine MAP_ONLY-Ansicht der Webkarte und hat eine Größe von 670 x 500 Pixel. Der Standard-Druckservice unterstützt weder Druck- noch andere Service-Typen wie WMS oder Dateien. Gecachte Kartenservices können ebenso nur mit dem Standard-Druckservice gedruckt werden, wenn dynamische Layer für den Service aktiviert sind. Der Standard-Druckservice kann nicht mit Web-App-Vorlagen oder Web AppBuilder for ArcGIS verwendet werden.

Hinweis:

Stellen Sie sicher, dass das Portal so konfiguriert ist, dass es Zertifikaten Ihrer Zertifizierungsstelle vertraut, damit der Standard-Druckservice dem Portal hinzugefügte Karten- und Feature-Services drucken kann, die HTTPS verwenden.

Der Standard-Druckservice des ArcGIS Enterprise-Portals ist konfiguriert, wenn das Dialogfeld Drucken in den Utility-Services-Einstellungen auf "Standard" eingestellt ist.

Der PrintingTools-Service

PrintingTools ist ein vorkonfigurierter Service im Ordner "Dienstprogramme" einer ArcGIS Server-Site, der unter Verwendung eines der vordefinierten Karten-Layouts ein druckbares Dokument erstellt. Dazu gehören grundlegende Layouts wie 8,5 x 11 Zoll, 11 x 17 Zoll, Papiergröße A3 und A4 im Hoch- und Querformat. Jedes Layout enthält einen Nordpfeil, eine Maßstabsleiste sowie ein Maßstabsverhältnis, eine Legende, ein Datum und einen Titel. Die unterstützten Ausgabeformate aus dem PrintingTools-Service sind PDF (georeferenziert), PNG32, PNG8, JPG, GIF, EPS, SVG und SVGZ.

Der PrintingTools-Service wird standardmäßig gestoppt. Sie müssen ArcGIS for Desktop oder ArcGIS Server Manager verwenden, um den Service zu starten, wenn Sie Druck-Workflows unterstützen möchten. Nachdem der PrintingTools-Service gestartet wurde, können Sie mit einer URL im folgenden Format darauf zugreifen:

https://webadaptorhost.domain.com/webadaptorname/rest/services/Utilities/PrintingTools/GPServer/Export%20Web%20Map%20Task

Weitere Informationen zum Konfigurieren von PrintingTools mit Ihrem ArcGIS Enterprise-Portal finden Sie unter Konfigurieren von Utility-Services. Nachdem der PrintingTools-Service als Druckservice des Portals konfiguriert wurde, wird er automatisch im Druck-Widget von Web AppBuilder und in den Web-App-Vorlagen verwendet, die Druck-Widgets enthalten. Wenn der PrintingTools-Service mit dem Portal konfiguriert wurde, wird mit der Schaltfläche Drucken von Map Viewer eine MAP_ONLY-Ansicht der Webkarte erstellt. Um mithilfe der vordefinierten Layouts zu drucken, die von PrintingTools bereitgestellt werden, geben Sie die Webkarte in einer App über Web AppBuilder oder eine Web-App-Vorlage mit aktivierten Druckfunktionen frei. Sie können über die Web-App-Vorlagen "Basic Viewer", "Classic Viewer" und "Kartenwerkzeuge" drucken.

Hinweis:

Wenn der Kartenservice gecacht wird, könnte der PrintingTools-Service eine Auflösung verwenden, die für große Formate oder eine hohe Druckqualität viel zu niedrig ist (z. B. 96 dpi). Wenn Sie im gecachten Kartenservice mit höheren Auflösungen drucken möchten, empfiehlt sich die Aktivierung dynamischer Layer. Auf diese Weise kann der Druckservice (über eine Anforderung zum Kartenexport) Kartenbilder in der gewünschten Auflösung (z. B. 300 dpi) statt Kacheln mit niedrigerer Auflösung abrufen. Weitere Informationen finden Sie unter Dynamische Layer.

Benutzerdefinierte Druckservices

Wenn Sie Ihre eigenen Kartenlayouts verwenden möchten, können Sie Ihren eigenen Service für das Drucken von Webkarten ähnlich wie PrintingTools veröffentlichen. Sie können den Service so konfigurieren, dass dieser Ihren eigenen Ordner referenziert, den Sie mit unterschiedlichen Karten-Layouts – ArcMap-Dokumenten (.mxd) oder ArcGIS Pro-Projekten (.aprx) – vorbereitet haben.

Anweisungen zum Veröffentlichen Ihres eigenen Service für das Drucken aus Webanwendungen (und dessen Referenzierung auf den eigenen Layout-Ordner) finden Sie unter Lernprogramm: Veröffentlichen zusätzlicher Services zum Drucken. Im Lernprogramm wird auch erläutert, wie Sie vorgehen, wenn Sie sich später dafür entscheiden, Ihre Layouts zu aktualisieren. Ihr Aktualisierungsansatz ist je nachdem, ob Sie Ihren Layout-Ordner vor dem Veröffentlichen beim Server registriert haben oder nicht, unterschiedlich; das Lernprogramm beinhaltet Anweisungen für beide Szenarien.

Nachdem Sie einen benutzerdefinierten Druckservice veröffentlicht haben, können Sie den Service mit Ihrem Portal konfigurieren. Weitere Informationen zur Vorgehensweise finden Sie unter Konfigurieren von Utility-Services. Beachten Sie, dass es für das Portal erforderlich ist, dass der benutzerdefinierte Druckservice HTTPS verwendet.

Nachdem der benutzerdefinierte Druckservice als Druckservice des Portals konfiguriert wurde, wird er automatisch im Druck-Widget von Web AppBuilder und in den Web-App-Vorlagen verwendet, die Druck-Widgets enthalten. Wenn der benutzerdefinierte Druckservice mit dem Portal konfiguriert wurde, wird mit der Schaltfläche Drucken von Map Viewer eine MAP_ONLY-Ansicht der Webkarte erstellt. Um mithilfe Ihrer benutzerdefinierten Layouts zu drucken, die von PrintingTools bereitgestellt werden, geben Sie die Webkarte in einer App über Web AppBuilder oder eine Web-App-Vorlage mit aktivierten Druckfunktionen frei. Sie können über die Web-App-Vorlagen "Basic Viewer", "Classic Viewer" und "Kartenwerkzeuge" drucken.

Wenn der Kartenservice gecacht ist, verwendet der benutzerdefinierte Druckservice möglicherweise eine Auflösung, die für große Formate oder eine hohe Druckqualität viel zu niedrig ist (z. B. 96 dpi). Wenn Sie im gecachten Kartenservice mit höheren Auflösungen drucken möchten, empfiehlt sich die Aktivierung dynamischer Layer. Auf diese Weise kann der Druckservice (über eine Anforderung zum Kartenexport) Kartenbilder in der gewünschten Auflösung (z. B. 300 dpi) statt Kacheln mit niedrigerer Auflösung abrufen. Weitere Informationen finden Sie unter Dynamische Layer.

Benutzerdefinierte Druck-Layouts in Map Viewer

Sie können benutzerdefinierte Layouts zum Drucken über Map Viewer bereitstellen. Layouts basieren auf den Funktionalitäten, die vom Druckservice der Organisation bereitgestellt werden.

Sie müssen einen Druckservice entsprechend den unter Konfigurieren von Utility-Services angegebenen Schritten hinzufügen. Nachdem die REST-URL vom ArcGIS Enterprise-Portal überprüft wurde, werden alle anfänglichen Layout-Vorlagen angezeigt, die von Ihrem Druckservice bereitgestellt werden (ggf. mit der Option zum Drucken der Legende). Wenn Ihr Portal über mehrere Druck-Layouts verfügt, enthält die Schaltfläche Drucken in Map Viewer eine Dropdown-Liste der verschiedenen Druck-Layouts. Sie können Vorlagen erstellen, bearbeiten oder löschen, um das Drucken von Karten in Map Viewer besser anpassen zu können. Diese Änderungen werden als Einstellung in Ihrem Portal, jedoch nicht im Druckservice gespeichert.

Die Layout-Vorlagen können wie folgt verwaltet werden:

  • Um ein neues Layout zu erstellen, klicken Sie auf Druckvorlage erstellen, und geben Sie einen Namen mit maximal 50 Zeichen und eine Beschreibung von maximal 120 Zeichen ein. Die Zeichen < und > werden herausgefiltert. Wählen Sie das Format – Bild (PNG32) oder PDF – und ein Layout (von Ihrem Druckservice bereitgestellt) aus. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen zum Drucken der Legende, wenn der Service eine Legende enthält. Klicken Sie auf Erstellen und Speichern, um das neue Layout zu speichern.
  • Um Informationen zu einer Vorlage anzuzeigen, klicken Sie neben der Vorlage auf die Informationsschaltfläche Informationen.
  • Um eine vorhandene Vorlage zu bearbeiten, klicken Sie neben der Vorlage auf die Schaltfläche Bearbeiten, und nehmen Sie die Aktualisierungen vor. Klicken Sie auf Aktualisieren, um Ihre Änderungen anzuzeigen, und Speichern Sie Ihre Änderungen.
  • Um eine vorhandene Vorlage zu löschen, klicken Sie neben der Vorlage auf die Schaltfläche Löschen Löschen .
  • Um die Vorlagenliste mit den aktuell in Ihrem Druckservice enthaltenen Elementen zu aktualisieren, klicken Sie auf Aktualisieren. Neue Druck-Layouts im Service werden der Vorlagenliste hinzugefügt. Vorlagen, die auf Druck-Layouts basieren, die nicht mehr im Service verfügbar sind, werden entfernt.
  • Um die Vorlagen auf die von Ihrem Druckservice bereitgestellten Funktionen zurückzusetzen, entfernen Sie die Druckservice-URL, klicken Sie auf Speichern, und geben Sie die Druckservice-URL erneut ein.
  • Wenn Sie die Standard-Druck-Benutzeroberfläche von Map Viewer verwenden möchten, löschen Sie all Ihre Layout-Vorlagen, und klicken Sie auf Speichern. In Ihrer Vorlagenliste wird Nur Karte angezeigt.
  • Das Layout Nur Karte verfügt standardmäßig über alle Druckservices. Dieses Layout enthält nur den Inhalt der Karte, keine anderen Layout-Elemente.

Legenden

Die Legenden in der gedruckten Ausgabe verhalten sich ähnlich, unabhängig davon, ob Ihr ArcGIS Enterprise-Portal für die Verwendung von PrintingTools oder eines benutzerdefinierten Druckservice konfiguriert ist. Beim Drucken von Feature-Services enthält die Legende im gedruckten Dokument lediglich die Legendeneinträge für die Features, die sich in der Kartenausdehnung befinden, wohingegen Legenden für andere Service-Typen alle Legendeneinträge für die Features unabhängig von der Kartenausdehnung enthalten.

Hinweis:

Legenden für Stream-Layer, WMS, Layer mit Transparenz und Layer, die Smart Mapping verwenden, werden möglicherweise nicht ordnungsgemäß angezeigt.