Skip To Content

Gleichzeitiges Veröffentlichen von Layern aus einem benutzerverwalteten Data Store

Über ein Data-Store-Element können Sie mehrere Layer gleichzeitig im Portal veröffentlichen. Dabei werden ein Feature-Layer-Element und ein Kartenbild-Layer-Element für jede aufrufbare Feature-Class und Tabelle in der Datenbank erstellt. Diese Layer verweisen auf die Daten in der Datenbank. Die Daten werden nicht an einen anderen Speicherort kopiert. Nach der Erstellung können Sie die Layer für die Benutzer freigeben, die darauf zugreifen müssen, sodass sie die Layer in eigenen Karten und Apps verwenden können.

Überlegungen vor dem gleichzeitigen Veröffentlichen aus einem Data Store

  • Sie müssen der Besitzer des Data-Store-Elements sein, damit Sie Layer gleichzeitig aus dem Element veröffentlichen können.
  • Sie müssen ein Mitglied einer Rolle sein, die über Berechtigungen für das gleichzeitige Veröffentlichen von Feature-Layern aus einem Data-Store-Element und das Veröffentlichen von serverbasierten Layern verfügt.
  • Portal-Layer werden für alle Datasets in der Datenbank erstellt, auf die über die Datenbankverbindung zugegriffen werden kann. Wenn Sie die Layer erstellt haben, können nur Sie darauf zugreifen. Es besteht jedoch die Möglichkeit, Layer für andere Portal-Mitglieder oder sogar für die Öffentlichkeit freizugeben. Daher muss berücksichtigt werden, auf welche Feature-Classes und Tabellen der in der Verbindungsdatei angegebene Benutzer zugreifen kann und welche Art von Berechtigungen er für diese Datasets besitzt..
    • Der Datenbankbenutzer in der Datenbankverbindung sollte nur Zugriff auf die Teilmenge der Feature-Classes und Tabellen haben, die gleichzeitig veröffentlicht werden müssen.
    • Die Berechtigungen, die dem in der Datenbankverbindung angegebenen Benutzer erteilt werden, erfordern die entsprechenden Berechtigungen für jedes Dataset.

      Beim gleichzeitigen Erstellen von Feature-Layern ist die Bearbeitung der Layer nicht aktiviert. Die Bearbeitung für den Feature-Service kann jedoch in ArcGIS Server Manager aktiviert werden. Wenn Sie nicht möchten, dass Benutzer Daten über diese gleichzeitig veröffentlichten Feature-Layer bearbeiten, stellen Sie die Verbindung zur Datenbank als Benutzer her, der nur Berechtigungen zum Auswählen von Daten aus den Feature-Classes und Tabellen hat, und aktivieren Sie die Bearbeitung für den Feature-Service nicht.

    • Um die Datenzugriffs- und Berechtigungsebenen zu erhalten, die Sie zum gleichzeitigen Veröffentlichen der richtigen Layer benötigen, müssen Sie möglicherweise beim Datenbankadministrator einen neuen Datenbankbenutzer anfordern.
  • Daten werden mithilfe von Standard-Renderern und -maßstäben veröffentlicht.
  • Für eine effiziente gleichzeitige Veröffentlichung verwenden die Kartenservices auf dem Verbundserver geteilte Instanzen.
  • Wenn das Data-Store-Element auf eine Enterprise-Geodatabase zugreift, wird aus jeder Feature-Class oder Tabelle, die Metadaten enthält, ein Feature-Layer erstellt, der Metadaten enthält.

Gleichzeitiges Veröffentlichen von Layern

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Feature- und Kartenbild-Layer aus allen Feature-Classes und Tabellen zu veröffentlichen, die über das Data-Store-Element vom Typ "Datenbank" im Portal verfügbar sind:

  1. Öffnen Sie die Detailseite für das Data-Store-Element vom Typ "Datenbank", aus dem Sie veröffentlichen möchten.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Layer und dann auf Layer erstellen.
  3. Wählen Sie einen leeren Ordner, oder erstellen Sie einen Ordner, in dem die Feature-Layer gespeichert werden sollen, und klicken Sie auf Weiter.

    Dieser Ordner unter Eigene Inhalte auf der Seite Inhalt unterstützt Sie bei der Organisation der Elemente, die Sie besitzen. Sind die gleichzeitig veröffentlichten Feature-Layer in einem separaten Ordner gespeichert, können Sie ganz einfach herausfinden, welche Feature-Layer auf diese Weise veröffentlicht wurden, abhängig von dem Data-Store-Element sind sowie über dieses synchronisiert werden und nicht für die Offline-Verwendung konfiguriert werden können. Diese Layer können nicht im Portal-Benutzerordner (Ordner, dessen Name mit Ihrem Portal-Benutzernamen übereinstimmt) gespeichert werden.

  4. Es wird eine Liste aller Verbundserver angezeigt, denen dieses Data-Store-Element hinzugefügt wurde. Wählen Sie die Verbundserver aus, auf denen Sie die Daten veröffentlichen möchten. Layer können nur auf einem Verbundserver gleichzeitig veröffentlicht werden.
  5. Auf der verbundenen ArcGIS GIS Server-Site wird ein Ordner erstellt, in dem die Services gespeichert werden, welche die Kartenbild- und Feature-Layer-Elemente unterstützen. Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus, um einen Namen für diesen Ordner anzugeben:
    • Den gleichen Namen wie der Ordner in "Eigene Inhalte" verwenden: Der Name des Ordners auf der GIS Server-Site stimmt mit dem des Ordners in Eigene Inhalte überein, den Sie in Schritt 3 angegeben haben.
    • Benutzerdefinierten Ordnernamen verwenden: Sie können einen Namen in das Feld eingeben, wenn der neue Ordner anders heißen soll als der Ordner in Eigene Inhalte.

    Dieser Ordner befindet sich auf der GIS Server-Site und gehört zu den Informationen, die zeigen, wo die einzelnen Services ausgeführt werden. Der Ordnername ist Bestandteil der URL der einzelnen Services.

  6. Klicken Sie auf Veröffentlichen von Layern starten.

    Wenn die Datenbankverbindung, die Sie für das Data-Store-Element verwendet haben, Zugriff auf zahlreiche Feature-Classes und Tabellen in der Datenbank hat, kann die Veröffentlichung lange Zeit in Anspruch nehmen.

Wurden alle Layer erstellt, werden sie auf der Registerkarte Layer des Data-Store-Elements angezeigt.

Klicken Sie auf den Layer-Namen, um die Details für die einzelnen Layer zu verwalten und sie für Gruppen, das Portal oder alle freizugeben .

Hinweis:

Da es sich bei einem Feature-Layer-Element im Portal um einen Kartenservice mit aktiviertem Feature Access auf der ArcGIS Server-Site handelt, müssen Sie den Feature-Layer und den verknüpften Kartenbild-Layer für dieselbe Gruppe von Benutzern (Gruppen, Portal oder Öffentlichkeit) freigeben. Wenn Sie nur den Feature-Layer freigeben, kann er nicht von anderen verwendet werden.