Skip To Content

Fahrzeitgebiete erstellen

Fahrzeitgebiete erstellen Das Werkzeug Fahrzeitgebiete erstellen verwendet Einzugsgebiete von Esri, um das Gebiet zu berechnen, das innerhalb einer festgelegten Reisezeit oder Reisestrecke entlang eines Straßennetzes basierend auf dem Reisemodus erreicht werden kann.

Hinweis:

Wenn das Werkzeug Fahrzeitgebiete erstellen in Map Viewer nicht angezeigt wird, wenden Sie sich an den Administrator Ihres Portals. Ihr Portal ist möglicherweise nicht für das Routing konfiguriert oder Ihnen sind keine Berechtigungen zum Ausführen des Werkzeugs zugewiesen. Für das Werkzeug Fahrzeitgebiete erstellen sind folgende Wegbeschreibungen und Routing-Services erforderlich:

  • Einzugsgebiet (asynchron)
  • Routing-Dienstprogramme

Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von Utility-Services.

Workflow-Diagramm

Workflow-Diagramm des Werkzeugs "Fahrzeuggebiete erstellen"

Beispiele

  • Eine Lokalreporterin arbeitet an einem Bericht über Reaktionszeiten bei Bränden in ihrer Stadt. Sie möchte herausfinden, welches Stadtgebiet bei leichtem und dichtem Verkehr innerhalb von vier Minuten Fahrzeit von der Feuerwehr erreicht werden kann. Sie möchte außerdem die Reaktionszeit der Stadtteile ermitteln, die am weitesten entfernt liegen.

  • Ein Bauunternehmen plant den Bau eines neuen Seniorenwohnparks und möchte mehr über die Demografie in der Umgebung vorhandener Seniorenwohnparks erfahren. Die Zieldemografie für den neuen Seniorenwohnpark basiert auf der Demografie innerhalb einer Fahrtstrecke von fünf Kilometern vom erfolgreichsten Seniorenwohnpark.

Verwendungshinweise

Die Eingabe ist ein einzelner Punkt-Layer, der bis zu 1.000 Features enthält.

Das Fahrzeitgebiet kann auf verschiedenen Reisemodi basieren, indem Zeit oder Entfernung als Maß herangezogen wird. Sie können mehrere Ausgabebereiche erstellen, indem Sie jeden Zeit- oder Entfernungswert durch eine Leerstelle getrennt eingeben.

Einige Reisemodi verfügen über eine Option zum Verwenden von Verkehrsbedingungen. Wenn Verkehrsbedingungen verwendet werden, basieren sie auf Live-Bedingungen oder typischen Bedingungen für eine(n) angegebene(n) Wochentag bzw. Tageszeit. Live-Verkehrsbedingungen können um bis zu 12 Stunden von der aktuellen Uhrzeit versetzt sein. Uhrzeiten für typische Bedingungen können in 15-Minuten-Intervallen für den gesamten Tag und die Nacht festgelegt werden.

Reisemodi können vom Administrator Ihrer Organisation konfiguriert werden. Der Administrator kann auch Reisemodi hinzufügen oder entfernen, die Ihre Organisation nicht benötigt. Das Standardentfernungsmaß liegt je nach Einheiteneinstellung in Ihrem Profil in Meilen oder Kilometern vor.

MaßBeschreibungStandardeinstellungenOptionen

Gehzeit (Walking Time) Gehzeit (Walking Time)

Folgt Wegen und Straßen, an denen Fußgängerverkehr zulässig ist, und findet Lösungen zur Optimierung der Reisezeit. Die Gehgeschwindigkeit ist auf 5 Kilometer pro Stunde festgelegt.

Die Gehgeschwindigkeit ist auf 5 Kilometer pro Stunde festgelegt. Die Gehgeschwindigkeit kann vom Administrator Ihrer Organisation konfiguriert werden.

Die Standardwert für Gehzeit (Walking Time) beträgt 5 Minuten.

Zeiträume können in Sekunden, Minuten oder Stunden vorliegen. Als Eingabe kann ein Zeitraum von bis zu 9 Stunden verwendet werden.

Beim Generieren von Löchern oder erreichbaren Straßen in der Ausgabe darf die Dauer maximal 5 Stunden betragen.

Fahrstrecke (Landstraßen) (Rural Driving Distance) Fahrstrecke (Landstraßen) (Rural Driving Distance)

Modelliert die Bewegung von Pkw und ähnlichen kleinen Automobilen, wie Pickups, und findet Lösungen zur Optimierung der Reisestrecke. Der Reisemodus berücksichtigt Einbahnstraßen, die Vermeidung von unzulässigen Wendepunkten und weitere Regeln, die speziell für Autos gelten. Es werden jedoch keine nicht befestigten Straßen vermieden.

Der Standardwert für Fahrstrecke (Landstraßen) (Rural Driving Distance) ist 5 Meilen (US-Standardeinstellung) oder 5 Kilometer (metrische Einstellung).

Entfernungen können in Meilen, Yards, Fuß, Kilometer oder Meter vorliegen. Eine Entfernung von bis zu 300 Meilen (482 Kilometer) kann als Eingabe verwendet werden.

Beim Generieren von Löchern oder erreichbaren Straßen in der Ausgabe darf die Entfernung maximal 24,14 Kilometer (15 Meilen) betragen.

Fahrzeit (Driving Time) Fahrzeit (Driving Time)

Der Standardreisemodus.

Modelliert die Bewegung von Pkw und ähnlichen kleinen Automobilen, wie Pickups, und findet Lösungen zur Optimierung der Reisezeit. Der Reisemodus berücksichtigt Einbahnstraßen, die Vermeidung von unzulässigen Wendepunkten und weitere Regeln, die speziell für Autos gelten. Bei Angabe einer Startzeit werden dynamische, auf den Verkehrsbedingungen basierende Reisegeschwindigkeiten angesetzt, sofern verfügbar.

Überprüfen Sie, ob Verkehrsdaten in Ihrer Region verfügbar sind, indem Sie im Werkzeugbereich auf Verfügbarkeit anzeigen klicken.

Die Standardwert für Fahrzeit (Driving Time) beträgt 5 Minuten.

Verkehrsdaten verwenden ist standardmäßig deaktiviert. Die Fahrgeschwindigkeit basiert auf historischen und Live-Verkehrsdaten.

Zeiträume können in Sekunden, Minuten oder Stunden vorliegen. Als Eingabe kann ein Zeitraum von bis zu 5 Stunden verwendet werden.

Beim Generieren von Löchern oder erreichbaren Straßen in der Ausgabe darf die Dauer maximal 15 Minuten betragen.

Verkehrsdaten können auf Live-Bedingungen oder typischen Bedingungen für eine(n) angegebene(n) Wochentag bzw. Tageszeit basieren.

Fahrstrecke (Driving Distance) Fahrstrecke (Driving Distance)

Modelliert die Bewegung von Pkw und ähnlichen kleinen Automobilen, wie Pickups, und findet Lösungen zur Optimierung der Reisestrecke. Der Reisemodus berücksichtigt Einbahnstraßen, die Vermeidung von unzulässigen Wendepunkten und weitere Regeln, die speziell für Autos gelten.

Der Standardwert für Fahrstrecke (Driving Distance) ist 5 Meilen (US-Standardeinstellung) oder 5 Kilometer (metrische Einstellung).

Entfernungen können in Meilen, Yards, Fuß, Kilometer oder Meter vorliegen. Eine Entfernung von bis zu 300 Meilen (482 Kilometer) kann als Eingabe verwendet werden.

Beim Generieren von Löchern oder erreichbaren Straßen in der Ausgabe darf die Entfernung maximal 24,14 Kilometer (15 Meilen) betragen.

Gehentfernung (Walking Distance) Gehentfernung (Walking Distance)

Folgt Wegen und Straßen, an denen Fußgängerverkehr zulässig ist, und findet Lösungen zur Optimierung der Reisestrecke.

Der Standardwert für Gehentfernung (Walking Distance) ist 5 Meilen (US-Standardeinstellung) oder 5 Kilometer (metrische Einstellung).

Entfernungen können in Meilen, Yards, Fuß, Kilometer oder Meter vorliegen. Eine Entfernung von bis zu 27 Meilen (43,45 Kilometer) kann als Eingabe verwendet werden.

Beim Generieren von Löchern oder erreichbaren Straßen in der Ausgabe darf die Entfernung maximal 24,14 Kilometer (15 Meilen) betragen.

Reisezeit (Landstraßen) (Rural Driving Time) Reisezeit (Landstraßen) (Rural Driving Time)

Modelliert die Bewegung von Pkw und ähnlichen kleinen Automobilen, wie Pickups, und findet Lösungen zur Optimierung der Reisezeit. Der Reisemodus berücksichtigt Einbahnstraßen, die Vermeidung von unzulässigen Wendepunkten und weitere Regeln, die speziell für Autos gelten. Es werden jedoch keine nicht befestigten Straßen vermieden. Bei Angabe einer Startzeit werden dynamische, auf den Verkehrsbedingungen basierende Reisegeschwindigkeiten angesetzt, sofern verfügbar.

Überprüfen Sie, ob Verkehrsdaten in Ihrer Region verfügbar sind, indem Sie im Werkzeugbereich auf Verfügbarkeit anzeigen klicken.

Der Standardwert für Reisezeit (Landstraßen) (Rural Driving Time) ist 5 Minuten.

Verkehrsdaten verwenden ist standardmäßig deaktiviert. Die Reisezeit auf Landstraßen basiert auf historischen und Live-Verkehrsdaten.

Zeiträume können in Sekunden, Minuten oder Stunden vorliegen. Als Eingabe kann ein Zeitraum von bis zu 5 Stunden verwendet werden.

Beim Generieren von Löchern oder erreichbaren Straßen in der Ausgabe darf die Dauer maximal 15 Minuten betragen.

Verkehrsdaten können auf Live-Bedingungen oder typischen Bedingungen für eine(n) angegebene(n) Wochentag bzw. Tageszeit basieren.

Lkw-Fahrzeit (Trucking Time) Lkw-Fahrzeit (Trucking Time)

Modelliert eine normale Lkw-Fahrt mit Bevorzugung ausgewiesener Lastwagenrouten und sucht Lösungen zur Optimierung der Fahrzeit. Routen müssen Einbahnstraßen berücksichtigen, unzulässige Wendepunkte vermeiden usw.

Die Lkw-Fahrzeit basiert auf historischen Durchschnittsgeschwindigkeiten für Automobile oder auf den veröffentlichten Fahrgeschwindigkeiten für Lkw, je nachdem, welcher Wert kleiner ist.

Richtet sich nach den für schwere Lastkraftwagen spezifischen Regeln.

Der Standardwert für Lkw-Fahrzeit (Trucking Time) ist 5 Minuten.

Verkehrsdaten verwenden ist standardmäßig deaktiviert. Die Lkw-Geschwindigkeit basiert auf historischen und Live-Verkehrsdaten, ohne dass die veröffentlichten Fahrgeschwindigkeiten für Lkw überschritten werden.

Zeiträume können in Sekunden, Minuten oder Stunden vorliegen. Als Eingabe kann ein Zeitraum von bis zu 5 Stunden verwendet werden.

Beim Generieren von Löchern oder erreichbaren Straßen in der Ausgabe darf die Dauer maximal 15 Minuten betragen.

Verkehrsdaten können auf Live-Bedingungen oder typischen Bedingungen für eine(n) angegebene(n) Wochentag bzw. Tageszeit basieren.

Lkw-Fahrstrecke (Trucking Distance) Lkw-Fahrstrecke (Trucking Distance)

Modelliert eine normale Lkw-Fahrt mit Bevorzugung ausgewiesener Lastwagenrouten und sucht Lösungen zur Optimierung der Reisestrecke. Routen müssen Einbahnstraßen berücksichtigen, unzulässige Wendepunkte vermeiden usw.

Richtet sich nach den für schwere Lastkraftwagen spezifischen Regeln.

Der Standardwert für Lkw-Fahrstrecke (Trucking Distance) ist 5 Meilen (US-Standardeinstellung) oder 5 Kilometer (metrische Einstellung).

Entfernungen können in Meilen, Yards, Fuß, Kilometer oder Meter vorliegen. Eine Entfernung von bis zu 300 Meilen (482 Kilometer) kann als Eingabe verwendet werden.

Beim Generieren von Löchern oder erreichbaren Straßen in der Ausgabe darf die Entfernung maximal 24,14 Kilometer (15 Meilen) betragen.

Der Parameter Barriere-Layer auswählen kann verwendet werden, um ein oder mehrere Features anzugeben, die als Einschränkung bei der Fahrt auf den zugrunde liegenden Straßen fungiert..

Für den Parameter Reiserichtung kann Weg von Einrichtung oder In Richtung Einrichtung festgelegt werden. Die Reiserichtung legt basierend auf Verkehrsregeln wie Einbahnstraßen und unzulässigen Wendepunkten fest, welche Straßen in Fahrzeitgebieten verwendet werden.

Das Werkzeug Fahrzeitgebiete erstellen erstellt automatisch überlappende Gebiete, wenn die Reisegebiete von verschiedenen Punkten übereinstimmen. Die anderen Optionen für überlappende Gebiete sind Zusammenführen oder Teilen.

OptionBeschreibung

ÜberlappenÜberlappen

Für jedes Reisegebiet, das über einem anderen Reisegebiet liegt, werden die gemeinsamen Gebiete beibehalten.

Zusammenführen Zusammenführen

Für jedes Reisegebiet, das über einem anderen Reisegebiet liegt, werden die gemeinsamen Gebiete kombiniert.

Teilen Teilen

Für jedes Reisegebiet, das über einem anderen Reisegebiet liegt, werden die überlappenden Gebiete in der Mitte geteilt.

Mit dem Kontrollkästchen Nicht erreichbare Gebiete als Löcher anzeigen wird festgelegt, ob das Ausgabegebiet ein kontinuierliches Polygon ist oder Löcher in Straßen enthält, die mit dem Reisemodus oder Messwert nicht erreichbar sind.

Mit dem Kontrollkästchen Erreichbare Straßen einbeziehen wird ein Ausgabe-Layer der Straßen erstellt, die zum Erstellen der Fahrzeitgebiete verwendet wurden.

Wenn die Option Aktuelle Kartenausdehnung verwenden aktiviert ist, werden nur die Features zum Erstellen der auf Fahrzeit oder Fahrentfernung basierenden Gebiete verwendet, die in der aktuellen Kartenausdehnung sichtbar sind. Wenn diese Option deaktiviert ist, werden alle Features im Eingabe-Layer verwendet, auch wenn sie sich außerhalb der aktuellen Kartenausdehnung befinden.

Beschränkungen

  • Das Werkzeug Fahrzeitgebiete erstellen kann nur mit Punkt-Features verwendet werden.
  • Der Eingabe-Layer darf nicht mehr als 1.000 Punkte aufweisen.
  • Ihnen muss die Netzwerkanalyse-Berechtigung zugewiesen sein, um Fahrzeitgebiete erstellen verwenden zu können.
  • Die Reisezeiten dürfen 9 Stunden (540 Minuten) beim Gehen bzw. 5 Stunden (300 Minuten) für alle anderen Reisemodi nicht überschreiten.
  • Die Reisestrecken dürfen 43,45 Kilometer (27 Meilen) beim Gehen bzw. 482,8 Kilometer (300 Meilen) für alle anderen Reisemodi nicht überschreiten.
  • Wenn Löcher und erreichbare Straßen generiert werden, dürfen die Reisezeiten 5 Stunden (300 Minuten) beim Gehen bzw. 15 Minuten für alle anderen Reisemodi nicht überschreiten.
  • Beim Generieren von Löchern oder erreichbaren Straßen dürfen Reisestrecken maximal 24,14 Kilometer (15 Meilen) betragen.
  • Verkehrsbedingungen werden nicht in allen Regionen unterstützt.
  • Die Verfügbarkeit von Reisemodi wird vom Administrator Ihrer Organisation bestimmt.
  • Wenn die Ausführung des Werkzeugs mehr als 60 Minuten in Anspruch nimmt, tritt ein Fehler auf. Versuchen Sie, die Analyse mit weniger Eingabe-Features erneut auszuführen, falls dieser Fehler auftritt.
  • Sie können bis zu 250 Features, die als Punkt-Barrieren fungieren, hinzufügen.
  • Wenn die Anzahl der Straßen-Features, die sich mit allen Linien-Barrieren schneiden, 500 überschreitet, gibt das Werkzeug einen Fehler zurück
  • Wenn die Anzahl der Straßen-Features, die sich mit allen Polygon-Barrieren schneiden, 2.000 überschreitet, gibt das Werkzeug einen Fehler zurück

Funktionsweise des Werkzeugs Fahrzeitgebiete erstellen

Das Werkzeug Fahrzeitgebiete erstellen verwendet den ArcGIS Online-Netzwerkanalyse-Service als Straßennetz. Informationen zu den letzten Aktualisierungen am Straßennetz finden Sie unter Neuerungen in den Netzwerkanalyse-Services.

Einzugsgebiete verwenden den Dijkstra-Algorithmus zum Durchqueren des Netzwerks. Der Service gibt eine Teilmenge von verbundenen Kanten-Features zurück, die sich innerhalb einer angegebenen Fahrstrecke oder Fahrzeit befinden. Reisegebiete werden durch Eingabe der Kanten in die Datenstruktur Triangulated Irregular Network (TIN) erstellt. Die Netzwerkentfernung entlang dieser Linien dient als Höhe der Standorte im TIN. Standorte, die vom Einzugsgebiet nicht durchlaufen werden, werden mit einem deutlich höheren Wert für die Höhe eingefügt. Mit diesem TIN wird eine Routine für die Gebietserstellung verwendet, um Bereiche zu isolieren, die Bereiche zwischen den angegebenen Unterbrechungswerten (Fahrzeit oder Fahrstrecke) umschließen.

Die Option Live-Verkehrsdaten verwendet die aktuelle Uhrzeit als Abfahrtzeit. Die Fahrgeschwindigkeit wird mittels Live-Geschwindigkeiten, historischen Geschwindigkeiten und aktuellen Ereignissen, wie Wetter, für die Tour vorhergesagt.

Wenn typische Bedingungen für einen Wochentag oder eine Uhrzeit verwendet werden, basieren die Reisegeschwindigkeiten auf historischen Geschwindigkeiten, deren Durchschnitt nach 5-Minuten-Intervallen für die gesamte Woche ermittelt wird. Die ausgewählte Zeit entspricht der lokalen Zeit in der Zeitzone Ihrer Daten. Wenn sich Ihre Daten in mehr als einer Zeitzone befinden, wird das Fahrzeitgebiet für beide Zeitzonen erstellt (z. B. 8:00 Eastern Time und 8:00 Pacific Time). Der Parameter Bereiche von verschiedenen Punkten muss auf Überlappen festgelegt sein, wenn Ihre Daten sich in mehreren Zeitzonen befinden.

Wenn eine Verkehrsbedingung verwendet wird, berücksichtigt das Werkzeug Fahrzeitgebiete erstellen die sich ändernden Verkehrsbedingungen basierend auf der verstrichenen Zeit seit der Abfahrt.

Ähnliche Werkzeuge

Verwenden Sie Fahrzeitgebiete erstellen, um festzulegen, welches Gebiet innerhalb einer bestimmten Zeit oder Entfernung erreicht werden kann. Andere Werkzeuge können bei ähnlichen, aber leicht abweichenden Problemstellungen hilfreich sein.

Map Viewer-Analysewerkzeuge

Wenn Sie versuchen, Flächen um Punkte, Linien oder Gebiete mit einer geradlinigen Entfernung statt einem Straßennetz zu erstellen, verwenden Sie das Werkzeug Puffer erstellen.

Wenn Sie versuchen, Features innerhalb einer angegebenen Fahrzeit oder -strecke von Ihrem Eingabe-Layer zusammenzufassen, verwenden Sie das Werkzeug Zusammenfassen (in der Nähe).

Wenn Sie versuchen, angereicherte Gebiete basierend auf Reisemodi zu erstellen, verwenden Sie das Werkzeug Layer anreichern.

Hinweis:

Verkehrsbedingungen sind nicht verfügbar, wenn Reisemodi im Werkzeug Layer anreichern verwendet werden.

ArcGIS Pro-Analysewerkzeuge

Das Werkzeug Fahrzeitgebiete erstellen übernimmt eine ähnliche Funktion wie das Werkzeug Einzugsgebiete generieren oder der Solver Einzugsgebiet in der Erweiterung "ArcGIS Network Analyst".