Skip To Content

Layer anreichern

Layer anreichern Das Werkzeug Layer anreichern stellt die demografischen und Landschaftsdaten für die Personen, Orte und Unternehmen bereit, die mit Ihren Punkt-, Linien- oder Flächendatenverzeichnissen verknüpft sind.

Hinweis:

Das Werkzeug Layer anreichern erfordert ArcGIS GeoEnrichment Service. Weitere Informationen finden Sie unter Der GeoEnrichment-Service.

Für die Ausführung des Werkzeugs Layer anreichern mit Reisemodi sind folgende Wegbeschreibungen und Routing-Services erforderlich:

  • Einzugsgebiet (asynchron)
  • Routing-Dienstprogramme

Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von Utility-Services.

Workflow-Diagramm des Werkzeugs "Layer anreichern"

Beispiele

  • Bibliotheksmitarbeiter möchten sicherstellen, dass Programmangebote in jeder Bibliothek von Bürgern vor Ort effektiv genutzt. Wenn das Werkzeug Layer anreichern zum Sammeln von Informationen über Personen verwendet wird, die in Nachbarschaften um jede Bibliothek leben, erhalten sie ein deutliches Bild über die potenziellen Benutzer der Zweigbibliothek. Dadurch können sie ihre Programmangebote effektiver auf die Bedürfnisse der Gemeinde abstimmen.

  • Ein Bauunternehmen sucht nach einem optimalen Standort für einen neuen Seniorenwohnpark. Sie verwenden das Werkzeug Layer anreichern, um demografische Daten für die Nachbarschaften der bestehenden, erfolgreichsten Seniorenwohnparks zu erhalten. Sie können dann die eine Reihenfolge für die Kandidatenstandorte basierend auf der Ähnlichkeit mit diesen demografischen Eigenschaften festlegen.

  • Eine Hydrologin muss Renaturierungsprojekte für Wasserläufe in einem städtischen Einzugsgebiet priorisieren. Sie kann die Wasserqualität und Daten zu Wasserlebewesen, die sie gesammelt hat, mit demografischen und Landschaftsdaten kombinieren, die sie mit dem Werkzeug Layer anreichern ermittelt hat. Auf diese Weise kann sie einen Index des Gesundheitszustands von Flüssen erstellen.

  • Ein Analyst verfügt über die entsprechenden Daten zur Kriminalitätsrate, um die Stadt mit Hexagongitterzellen zu überlagern. Zum Erstellen einer Kriminalitätsrate setzt sie das Werkzeug Layer anreichern ein, um die Anzahl der Bewohner innerhalb jedes Hexagons zu erhalten.

Verwendungshinweise

Die anzureichernden Eingabedaten können Punkt-, Linien- oder Flächen-Features sein. Das Werkzeug Layer anreichern verwendet Data Apportionment, um genaue Datenschätzungen, sogar für Ihre eigene benutzerdefinierte Geometrie, bereitzustellen.

Tipp:

Sie können dem Werkzeugbereich einen Layer hinzufügen, der nicht in Map Viewer enthalten ist, indem Sie im Dropdown-Menü die Option Analyse-Layer auswählen auswählen.

Einige komplexe Datasets aus ArcGIS Living Atlas of the World werden nicht für das Werkzeug "Layer anreichern" unterstützt. Anstelle eines komplexen Layers sollte ein vergleichbarer Living Atlas-Analyse-Layer verwendet werden.

Das Dialogfeld Daten-Browser zeigt alle mit dem Werkzeug Layer anreichern verfügbaren Variablen an und kann durch Klicken auf die Schaltfläche Variablen auswählen geöffnet werden. Für einige Länder stehen zusätzliche Dropdown-Optionen zum Sortieren der Daten im Daten-Browser zur Verfügung. Die Datenverfügbarkeit ist je nach Position der Features unterschiedlich.

Tipp:

Sie können eine Favoritenliste für die Variablen erstellen, die Sie am häufigsten nutzen. Durch Klicken auf das Sternsymbol neben dem Namen einer Variablen wird sie der Favoritenliste hinzugefügt. Greifen Sie auf Ihre Favoriten zu, indem Sie auf der Menüseite des Dialogfeldes Daten-Browser auf Bevorzugte Variablen anzeigen klicken.

Schließlich ruft das Werkzeug Layer anreichern Daten für Flächen-Features ab. Wenn Ihre Eingabe aus Punkten oder Linien besteht, legen Sie die Flächen fest, die mit jedem Feature verknüpft werden sollen. Für Punkt-Features können Sie beispielsweise eine Fahrzeit von 15 Minuten oder eine Fahrstrecke von 5 Meilen festlegen. Dabei wird eine Fläche um jeden Punkt erstellt, die anhand des zugrunde liegenden Straßennetzes konstruiert wird. Die abgerufenen Daten basieren auf diesen Flächen-Features für die Fahrzeit oder Fahrstrecke. Mit der Option Linienentfernung für den Parameter Anzureichernde Flächen definieren können Sie geradlinige Puffer um die Linien- oder Punkt-Features erstellen. Auch hier werden die Daten für die Pufferflächen abgerufen.

Zu den Zeitmessungsoptionen zählen Sekunden, Minuten und Stunden. Die Optionen zum Messen von Entfernungen umfassen Meilen, Yards, Fuß, Kilometer und Meter.

Das Feld Ergebnis als umgebende Flächen zurückgeben ist standardmäßig deaktiviert. Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, werden die Ergebnisse je nach den Eingabe-Features als Punkte oder Linien zurückgegeben. Wenn es aktiviert ist, erfolgt die Rückgabe der Ergebnisse als Flächen basierend auf den Positionen Ihrer Eingaben und Ihrer Flächendefinition.

Wenn die Option Aktuelle Kartenausdehnung verwenden aktiviert ist, werden nur die Features im Eingabe-Layer angereichert, die in der aktuellen Kartenausdehnung sichtbar sind. Wenn diese Option deaktiviert ist, werden alle Features im Eingabe-Layer angereichert, auch diejenigen, die sich außerhalb der aktuellen Kartenausdehnung befinden.

Beschränkungen

  • Die Datenverfügbarkeit ist je nach Position der Eingabe-Features unterschiedlich.
  • Sie müssen über die entsprechenden GeoEnrichment Berechtigungen verfügen, um das Werkzeug Layer anreichern verwenden zu können.
  • Ihnen müssen Berechtigungen zur Durchführung von Netzwerkanalysen zugewiesen sein, um Reisemodi nutzen zu können.
  • Geradlinige Entfernungen sind auf 1.000 Meilen (1609 Kilometer) begrenzt.
  • Die Reisezeiten dürfen 9 Stunden (540 Minuten) beim Gehen bzw. 5 Stunden (300 Minuten) für alle anderen Reisemodi nicht überschreiten.
  • Die Reisestrecken dürfen 43,45 Kilometer (27 Meilen) beim Gehen bzw. 482,8 Kilometer (300 Meilen) für alle anderen Reisemodi nicht überschreiten.
  • Reisemodi basieren nicht auf Verkehrsbedingungen. Wenn Sie Feature-Flächen basierend auf Verkehrsbedingungen benötigen, müssen Sie zuerst das Werkzeug Fahrzeitgebiete erstellen verwenden, um die Feature-Flächen zu erstellen. Anschließend reichern Sie sie mit dem Werkzeug Layer anreichern an.

Funktionsweise des Werkzeugs Layer anreichern

Die qualitativ hochwertigen Daten, die bei Verwendung des Werkzeugs Layer anreichern verfügbar sind, stammen aus unterschiedlichsten Quellen und werden regelmäßig aktualisiert. Zum Abrufen der Daten werden je nach verfügbaren Geographie-Ebenen für die Positionen der Features, die angereichert werden, verschiedene Methoden der Datenzuordnung verwendet. In den USA und Kanada werden Blockgruppendaten benutzerdefinierten Gebieten mittels Gewichtungen zugewiesen, die durch die Bevölkerungsverteilung bestimmt werden.