Skip To Content

ArcGIS Data Store 10.8.x – Systemanforderungen

Im Folgenden werden die für die Ausführung von ArcGIS Data Store erforderlichen System- und Hardwareanforderungen aufgeführt. ArcGIS Data Store ist Teil von ArcGIS Enterprise; beide unterstützen dieselben Betriebssysteme und Browser.

Jeder der drei ArcGIS Data Store-Typen – relational, Kachel-Cache und Big Data Store vom Typ "spatiotemporal" – benötigt eine andere Menge an Arbeitsspeicher, Festplattenspeicher und anderen Ressourcen. Achten Sie darauf, dass die Computer die Anforderungen der einzelnen Typen erfüllen. Es wird nicht empfohlen, mehr als einen Data-Store-Typ auf einem Computer zu installieren. Falls Sie dies dennoch tun, muss dieser Computer die kombinierten Anforderungen aller Data Stores und der zusätzlich auf dem Computer installierten Software erfüllen.

Es wird empfohlen, die Hinweise auf veraltete Funktionen zu überprüfen, um festzustellen, ob Ihre Hardware- und Softwarekomponenten weiterhin mit ArcGIS Data Store 10.8 und 10.8.1 kompatibel sind.

Anforderungen an das Windows-Betriebssystem

Die folgenden 64-Bit-Betriebssysteme erfüllen die minimalen Betriebssystemanforderungen. 32-Bit-Betriebssysteme werden nicht mehr unterstützt. Die Installation wird nur fortgesetzt, wenn das Betriebssystem ein 64-Bit-System ist.

Frühere und künftige Aktualisierungen oder Service Packs für diese Betriebssystemversionen werden unterstützt und gelten als funktionsfähig, sofern nichts anderes angegeben ist. Die Betriebssystemversion und -aktualisierungen müssen ebenfalls vom Betriebssystem-Provider unterstützt werden.

Hinweis:

Für ArcGIS Enterprise-Komponenten ist mindestens Version 14.22.27821 von Microsoft Visual C++ 2015–2019 Redistributable (x64) erforderlich. Sie erhalten Microsoft Visual C++ Redistributable für Visual Studio 2015–2019 auf der Microsoft-Website.

Wenn die erforderlichen Visual C++ Redistributables nicht installiert sind, erfolgt die Installation bei der Ausführung der Datei setup.exe von ArcGIS Data Store. Bei der Ausführung der Datei setup.msi von ArcGIS Data Store werden die Microsoft Visual C++ Redistributables (x64) nicht installiert. Möchten Sie also die Datei setup.msi von ArcGIS Data Store ausführen, müssen Sie zunächst die Microsoft Visual C++ 2015–2019 Redistributables (x64) installieren.

Unterstütztes BetriebssystemNeueste getestete Aktualisierung oder neuestes getestetes Service Pack

Windows Server 2019 Standard und Datacenter

Aktualisierungen vom Juni 2020

Windows Server 2016 Standard und Datacenter

Aktualisierungen vom Juni 2020

Windows Server 2012 R2 Standard und Datacenter

Aktualisierungen vom Juni 2020

Windows Server 2012 Standard und Datacenter

Aktualisierungen vom Juni 2020

Hinweis:

Die Option "Desktopdarstellung" ist für alle Versionen von Windows Server erforderlich.

Unterstütztes BetriebssystemNeueste getestete Aktualisierung oder neuestes getestetes Service Pack

Windows 10 Pro und Enterprise (64 Bit [EM64T])

Aktualisierungen vom Juni 2020

Windows 8.1 Pro und Enterprise (64 Bit [EM64T])

Aktualisierungen vom Juni 2020

Hinweis:

Windows 10 und 8.1 werden nur für allgemeine Tests und die Anwendungsentwicklung unterstützt. Die Bereitstellung in einer Produktionsumgebung wird jedoch nicht empfohlen.

Computernamen mit einem Unterstrich (_) werden nicht unterstützt. In zahlreichen gängigen Spezifikationen für Internet-Hostnamen sind Unterstriche als nicht standardmäßig deklariert. Auch wenn Microsoft Windows die Verwendung des Unterstrichs in einem Computernamen erlaubt, kann dies zu Problemen bei der Interaktion mit anderen Servern oder Plattformen führen. Aus diesem Grund kann die ArcGIS Data Store-Installation auf Servern, die einen Unterstrich im Hostnamen haben, nicht durchgeführt werden.

ArcGIS Data Store wird auf Domänencontrollern nicht unterstützt. Die Installation von ArcGIS Data Store auf einem Domänencontroller kann sich negativ auf die Funktionalität auswirken.

Erforderlicher Speicherplatz

Zum Installieren und Konfigurieren von ArcGIS Data Store sind mindestens 13 GB freier Speicherplatz auf dem Systemlaufwerk erforderlich. Dies ist der minimale Speicherplatz für einen Computer mit einem einzigen leeren Data Store. Dabei werden die im Data Store gespeicherten Daten oder auf dem Computer gespeicherte Sicherungsdateien nicht berücksichtigt. Daher sollten Sie die Installation von ArcGIS Data Store auf Computern planen, die über viel freien Speicherplatz verfügen.

Hinweis:

Sie sollten Ihre Data Store-Protokolle überwachen, damit Sie rechtzeitig bemerken, wenn auf einem Computer der freie Festplattenspeicher zur Neige geht. Wenn auf einem Computer mit einem Data Store vom Typ "relational" oder "Kachel-Cache" weniger als 10 GB freier Speicherplatz vorhanden sind, gibt ArcGIS Data Store Warnungen aus, dass der Speicherplatz nicht ausreicht. Wenn auf einem Computer mit einem Big Data Store vom Typ "spatiotemporal" nur noch 20 Prozent freier Speicherplatz vorhanden sind, gibt ArcGIS Data Store Warnungen aus, dass der Speicherplatz nicht ausreicht. Sobald auf der Festplatte weniger als 1 GB freier Speicherplatz verfügbar ist, wird der Data Store beendet oder in den schreibgeschützten Modus versetzt.

  • ArcGIS Data Store 10.8: Data Stores vom Typ "relational" werden in den schreibgeschützten Modus versetzt; Data Stores vom Typ "Kachel-Cache" und Big Data Stores vom Typ "spatiotemporal" werden beendet.
  • ArcGIS Data Store 10.8.1: Data Stores vom Typ "relational" und Big Data Stores vom Typ "spatiotemporal" werden in den schreibgeschützten Modus versetzt; Data Stores vom Typ "Kachel-Cache" werden beendet.

Um den benötigten Speicherplatz auf einem speziellen ArcGIS Data Store-Computer zu ermitteln, müssen Sie Folgendes berücksichtigen:

  • Die Softwareinstallation erfordert 800 MB freien Speicherplatz.
  • Für die Erstellung von Data Stores wird ebenfalls Speicherplatz benötigt, auch wenn sie leer sind:
    • Data Store vom Typ "Kachel-Cache" = 1 MB
    • Big Data Store vom Typ "spatiotemporal" = 200 MB
    • Data Store vom Typ "relational" = 2,5 GB*

    *Ein leerer Data Store vom Typ "relational" benötigt im Laufe der Zeit bis zu 2,5 GB Speicherplatz, um hohe Verfügbarkeit und eine zuverlässige Sicherungsrichtlinie zu unterstützen. Für die Konfiguration des Data Store vom Typ "relational" werden ca. 200 MB Speicherplatz benötigt. Der vom leeren Data Store vom Typ "relational" benötigte Speicherplatz wächst im Verlauf von 11 Stunden pro Stunde um ca. 200 MB bis er zu diesem Zeitpunkt 2,5 GB erreicht hat. Zusätzlich zu diesen grundlegenden Speicherplatzanforderungen kommen die Daten hinzu, die während der Verwendung im System gespeichert werden.

  • Außerdem müssen Sie den Speicherplatz einschätzen, der für die in den Data Stores gespeicherten Daten benötigt wird.
  • Auf dem Data-Store-Computer gespeicherte Sicherungsdateien belegen ebenfalls Speicherplatz. Falls Sie bei der Konfiguration nicht festlegen, dass Sicherungen in einem freigegebenen Speicherort erstellt werden sollen, müssen Sie diesen zusätzlichen Speicherplatz ebenfalls mit einkalkulieren.

Erforderlicher Arbeitsspeicher

Der erforderliche Mindestspeicher zum Konfigurieren eines einzelnen leeren ArcGIS Data Store auf einem Computer variiert je nach Typ. Nur wenn die Mindestanforderungen an freien Arbeitsspeicher erfüllt sind, kann der Data Store gestartet werden. Bei laufender Verwendung ist zusätzlicher Arbeitsspeicher erforderlich.

Bei den folgenden Mindestspeicheranforderungen wird vorausgesetzt, dass Sie den ArcGIS Data Store jedes Typs auf einem eigenen Computer installieren, dass also auf dem Computer kein Data Store eines anderen Typs und keine andere ArcGIS Enterprise-Komponente installiert wird. Die Angaben beziehen sich auf die Menge an freiem Arbeitsspeicher, die auf dem Computer verfügbar sein muss, bevor ArcGIS Data Store installiert und ein Data Store konfiguriert wird.

  • Data Store vom Typ "relational"= 8 GB
  • Big Data Store vom Typ "spatiotemporal" = 16 GB
  • Data Store vom Typ "Kachel-Cache" = 8 GB

Firewall-Einstellungen

ArcGIS Data Store verwendet spezifische Ports für die Kommunikation mit dem Portal, dem Hosting-Server und den Computern im Data Store.

Unter Von ArcGIS Data Store verwendete Ports finden Sie Informationen zu den Ports, die Sie in der Firewall öffnen müssen, um diese Kommunikation zu ermöglichen.

Unterstützte Webbrowser

Für Ressourcen zur Verwaltung von ArcGIS Data Store sowie den Data Store-Konfigurationsassistenten ist einer der folgenden Webbrowser erforderlich:

  • Google Chrome
  • Mozilla Firefox
  • Microsoft Internet Explorer 11*
  • Microsoft Edge (neu) und Edge Legacy (Es handelt sich hierbei um die letzte Version, in der Edge Legacy unterstützt wird.)

* Die Verwendung von Internet Explorer 11 ist ab dieser Version veraltet. Esri empfiehlt, stattdessen einen der oben genannten Browser zu verwenden. Internet Explorer 11 wird in der aktuellen Version noch unterstützt. Jedoch wird von der Verwendung von Internet Explorer 11 abgeraten, und die Unterstützung wird in einer zukünftigen Version eingestellt. Vor der Einstellung der Unterstützung erfolgt eine zusätzliche Benachrichtigung.

Unterstützte Virtualisierungsumgebungen und Cloud-Plattformen

Die Unterstützung der Virtualisierungs- und Cloud-Umgebung ist für alle Komponenten einer ArcGIS Enterprise-Basisbereitstellung gleich. Weitere Informationen finden Sie unter ArcGIS Enterprise auf Cloud-Plattformen und Unterstützte Virtualisierungsumgebungen in den ArcGIS Enterprise-Systemanforderungen.